Webcode

Wieslocher Woche

01.08.2011, -
628 Turnierspieler bei der 26. Wieslocher Golfwoche
Ein kleiner weißer Ball, ein paar Schläger, viele Golfer und jede Menge Spaß machten auch in diesem Jahr die 26. Wieslocher Woche zum absoluten Highlight im Wettspielkalender. 628 Turnierrunden von 254 Spieler in einer Turnierwoche zeigt wieder einmal die Beliebtheit der Wieslocher Golfwoche. Die Wettervorhersagen waren katastrophal, umso mehr freute man sich, dass es trotz den schlechten Prognosen meist trocken blieb.
Traditionell wurde die Woche mit dem Preis des Ladies Day im Vierball Bestball eröffnet. Unterstützt von der Firma Power Golf gelang es den Damen, unter neuer Leitung von Gudrun Kling, ein kulinarisches Programm zu liefern, das den sportlichen Aspekt sehr weit in den Hintergrund drängte. Dennoch wurde wie auch bei den folgenden Veranstaltungen großer Sport gezeigt.
Am Dienstag hatte der Sponsor „Malermeister Kaltenmeier GmbH“ seine Premiere. Das das Ausrichten eines Golfturniers „Neuland“ war, spürte man bei der tadellosen Abwicklung in keinem Fall. Von der „Oma“ bis zum „Enkel“ packte die ganze Familie Kaltenmeier an, ließen keine Wünsche offen und konnten überzeugen, so dass wohl zukünftig der Dienstag nicht mehr der „schwache“ Tag der Wiwo bleibt!
Men´s - Freibeier –Wednesday war wieder das Motto am Mittwoch. Der Captain Alexander Schuler und seine Mannen wurde von Co Sponsor Betty Barclay unterstützt und erwiesen sich als wunderbares Team. Mit Regenkleidung und Schirmen bewaffnet zogen immerhin 95 unerschrockene Teilnehmer, im Kanonenstart los und wurden nach einigen Bahnen belohnt, denn die Regenwolken zogen weiter.
Am Donnerstag gab es eine Pause für Spieler und Platz, so konnten sich die Greenkeeper in aller Ruhe dem Platz widmen und ihn für die noch folgenden Tage wieder in einem hervorragenden Zustand brachten, bevor es dann am Freitag mit dem Preis der Sparkasse Heidelberg auf die nächste Runde ging. Beim gemeinsamen Abendessen auf Einladung des Sponsors wurden die Sieger geehrt. Den zufriedenen Vorständen war es ein Bedürfnis, dem für die Abwicklung verantwortlichen Mitarbeiter, Herrn Walter zu danken. Der Applaus der Teilnehmer war eine zusätzliche Bestätigung seiner hervorragenden Arbeit.
Mit dem Weingut Ökonomierat Lind ging es in die nächste Runde der Wieslocher Woche und wie im vergangenen Jahr durften die Turnierteilnehmer die fantastischen Weine nicht nur kosten, sondern erfuhren auch allerhand wissenswertes und interessantes rund um den Weinbau und das Weingut. Zum Abschluss der Woche waren die Teilnehmer zum 4. Mal Gäste des Best Western Palatin Kongress Hotel. Bereits nach wenigen Tagen mussten Wartelisten angelegt werden und dies alleine beweist schon, welch gute Gastgeber das Team mit und um Direktor Klaus Michael Schindlmeier sind und wirklich ein Turnier der Superlative auf die Beine stellen. Getreu dem Motto „ Saint Andrews“ war auch das Wetter entsprechend „Schottisch“, was aber der fantastischen Stimmung keinen Abbruch tat. Wo morgens bei den ersten Startzeiten um 7.00 Uhr noch gejammert wurde, gingen selbige Spieler trockenen Fußes mit einem Lächeln im Gesicht vom Platz, denn erst gegen Mittag setzte der Regen ein. Das Palatin Küchenteam hatte das Zepter im Halfway Haus nach 9 Löchern fest in der Hand. Sie zauberten so viele Leckereien auf die Tische, dass die Verweildauer der Teilnehmer regeltechnisch betrachtet zwar im Grenzbereich des Erlaubten war, ihnen aber unter dem Aspekt der schottischen Wetterverhältnisse als „erlaubte Überzeit“ unbedingt zugestanden werden musste. Zur Abendveranstaltung wurden die Golfer von Herrn Schindlmeier und Herrn Müller bei Dudelsackmusik standesgemäß im Kilt auf dem roten Teppich begrüßt und spätestens da war dann auch jedem das Motto bekannt. Auch die ganz persönliche Überraschung, welche auf den herrlich zum Motto passend dekorierten Tischen, für jeden Golfer bereit lag, sorgte wiederholt für sprachlose und glückliche Gäste. Jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Daumenkino vom eigenen Abschlag, eine ganz besonders schöne Idee und wundervolle Erinnerung an dieses Turnier. Nach einem rundum gelungenen Turniertag erwartete unseren Präsidenten, Herrn Wolfgang Weingart und Spielführer Alexander Schuler, eine umfangreiche und dankenswerte Aufgabe. Zuerst galt es den Sponsoren für ihr großes Engagement zu danken und mit Herrn Schindlmeier anschließen den Festabend zu eröffnen. Wie an allen vorausgegangenen Tagen wurde sowohl den Greenkeepern unter Führung von Frank Pätzold wie auch den Mitarbeitern der Geschäftsstelle ein großes Lob ausgesprochen und herzlich gedankt. Damit war das Tagwerk unseres Spielführers noch nicht getan und die Sieger wurden geehrt. Besonders erwähnenswert war die Leistung eines jungen Golfers der mit Stammvorgabe 41 in die Wieslocher Woche startete und nun zum Ende auf dem Stammblatt eine Vorgabe von 24,4 vorweisen kann. Eine Superleistung von Alexander Frey, die mit einer Wochenkarte für die Wieslocher Woche 2012 belohnt wurde. Nach einem fantastischem Essen, guter Musik und großartiger Stimmung klang die Wieslocher Woche 2011 zu später Stunde in der eigens für die Golfer eingerichteten Lounge aus. Unisono der Teilnehmer lautete: Spielen und Feiern war anstrengend, ist aber mehr als eine Wiederholung wert…………………und wir freuen uns auf nächstes Jahr!



Kommentare
Social Bookmarking
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Facebook
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • MySpace
  • Newsvine
  • reddit
  • studiVZ
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Windows Live
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg