Merken

Gewaltige Dimensionen

Altes Schloss Hohenbaden

Burg Hohenbaden

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Die eindrucksvolle Ruine der Burg Hoehnbaden - heute auch als "Altes Schloss" bekannt - liegt oberhalb von Baden-Baden. Die Burg Hohenbaden gehörte zum ältesten Besitz der Markgrafen von Baden – ihre Anfänge reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Auf der Südwestkuppe des Battert wurde seinerzeit die ältere Burganlage, die Oberburg, errichtet. Markgraf Bernhard I. veranlasste am Ende des 14. Jahrhunderts den Ausbau der neueren Unterburg. Der gewaltig dimensionierte Bernhardsbau, das Hauptgebäude im unteren Burghof, gibt ein eindrucksvolles Zeugnis der gesteigerten Bedeutung des badischen Markgrafengeschlechts. Im Jahr 1479 verlegten die Markgrafen ihre Residenz in das bequemere „Neue Schloss“ weiter unten im Tal. Das „Alte Schloss“ wurde immer weniger genutzt. Ende des 16. Jahrhunderts zerstörte ein Brand die Gebäude und die Burg verfiel. Erst mit dem Bädertourismus des 19. Jahrhunderts regte sich neues Interesse an der Ruine. Heute zählt die Burgruine mit ihrem herrlichen Ausblick zu den schönsten Ausflugszielen im nördlichen Schwarzwald.

Hermannsbau, Altes Schloss Hohenbaden

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Julia Haseloff

Altes Schloss Hohenbaden

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Julia Haseloff

Die Unterburg entstand zwischen 1400 und 1450.
Burg Hohenbaden

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Julia Haseloff

Ein Besuch der Ruine ist eine Reise in die Vergangenheit.
PreviousNext

Die gesamten Informationen zum Alten Schloss Hohenbaden finden Sie auf der Homepage der "Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg".