Merken

Vom Trampelpfad bis zur Autobahn

Deutsches Straßenmuseum

Deutsches Straßenmuseum

Deutsches Straßenmuseum

Das Deutsche Straßenmuseum im ehemaligen Zeughaus der Stadt Germersheim am Rhein ist europaweit eines von nur drei Museen und deutschlandweit das einzige, das sich in umfassender Weise mit dem Thema Straße beschäftigt.

Der Museumsbesucher macht eine Reise von frühgeschichtlichen Handelsrouten für Weihrauch, Bernstein und Salz bis hin zur heutigen modernen Straßeninfrastruktur des 21. Jahrhunderts als Lebensader unserer Wirtschaft und Gesellschaft.

Im Straßenbau erfährt der Besucher, was vom ersten Bleistiftstrich bis hin zur Bauausführung passiert. Exponate von Bauwerken wie Brücken und Tunnel, von Straßenausstattung mit Verkehrsschildern, Schutzplanken und Markierung, von Landschaftsbau und Naturschutz liefern einen Überblick über den Alltag des Straßenbauers und seine vielfältigen Aufgaben.

Deutsches Straßenmuseum

Deutsches Straßenmuseum

Verdichtungsgeräte/Deutsches Straßenmuseum

Deutsches Straßenmuseum

PreviousNext

Das Museum wird erlebbar beim Pflastern oder beim Brückenbau, wo der Besucher selbst Hand anlegen kann. Groß und Klein sind fasziniert von der Sammlung der Baumaschinen, die detailgetreu restauriert im Freigelände des Museums ausgestellt sind. Historische Fahrzeuge runden die Ausstellung über die Geschichte der Straße und des Straßenbaues ab.

Mit Sonderausstellungen greift das Deutsche Straßenmuseum einzelne bedeutende Kapitel der Straßengeschichte auf und nimmt die Besucher mit auf Zeitreisen oder beleuchtet aktuelle Themen aus dem Straßenbau näher.