Merken

Landesfestung & Witwensitz Württembergs

Schloss Kirchheim

Schloss Kirchheim

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Joachim Feist

Schloss Kirchheim: Früherer Witwensitz - Heute Pädagogisches Fachseminar - Lehrerausbildung und Museum

Mit sieben Festungen im wieten Kreis um die Hauptstadt Stutgart wollte der württembergische Herzog sein Land sichern: Das Städtchen Kirchheim unter Teck am Fuß der Schwäbischen Alb gehört dazu. Die mächtigen Mauern, die eindrucksvollen Festungsräume und Kasematten der Bastion kann man heute noch besichtigen.

Vorteil für Nussbaum Club Mitglieder und Abonnenten

10 % Rabatt auf den Eintritt ins Schloss Kirchheim

In den alten Mauern richteten spätere Generationen ein Schloss ein. Zwei Jahrhunderte lang residierten hier herzogliche Witwen. Seine wohl prominenteste Bewohnerin war Franziska von Hohenheim, die nach Herzog Carl Eugens Tod das Schloss bezog. Zuletzt lebte hier Henriette von Württemberg mit ihrer Familie. Sie wohnte nach dem Tod ihres Ehemannes, Herzog Ludwig von Württemberg, noch über 40 Jahre als Witwe im Schloss und engagierte sich aktiv für das Gemeinwohl der Stadt Kirchheim.

Wunderbar erhalten Sie die Wohnräume: Hier kann man erleben, wie eine Hochadelsfamilie lebte - ganz privat und bis ins liebevolle Detail.

Weitere Informationen zum Schloss Kirchheim finden Sie auf der Homepage des Monuments sowie die gesamten Informationen auf der Homepage der "Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg".