Wie in den vergangenen Jahren werden auch im Jahr 2020 wieder jeden Sonntag um 16 Uhr ökumenische Andachten durchgeführt. Abwechselnd laden die evangelische, katholische und neuapostolische Kirche für 20 Minuten zu einem „Innehalten“ und „Nachdenken“ in der freien Natur ein.

Anders als bisher müssen natürlich zur Zeit der Corona-Pandemie die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Hier sind sie kurz zusammengefasst:

  1. In den Kirchen und im Freien ist ein Mindestabstand von mindestens 2 Metern zwischen den Gottesdienstbesuchern gewährleistet. In einem Haushalt zusammenlebende Personen können in Abweichung davon näher zusammensitzen.
  2. Es dürfen nicht mehr Gottesdienstbesucher Einlass finden, als unter Einhaltung des Mindestabstandes einen Sitzplatz finden können. Auch der Ausgang erfolgt organisiert, etwa durch bankweises Verlassen.
  3. Desinfektionsmittel werden am Eingang bereitgestellt. Kontaktflächen werde von den Mesnern desinfiziert.
  4. Bitte, bringen Sie Ihre eigenen Gesichtsmasken mit. Es werden auch einige Gesichtsmasken am Eingang bereitgehalten, falls Sie doch eine benötigen.
  5. Es wird auf gemeinsames Singen verzichtet, es werden keine Gesangbücher ausgegeben.
  6. Es wird gebeten, von Berührungen abzusehen (etwa Begrüßung, Friedensgruß, Abschied).

Es sind insgesamt 30 Stühle aufgestellt, alle weiteren Personen bekommen einen Stehplatz. Auf das gemeinsame Singen muss auf Grund der Corona Verordnung verzichtet werden.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.