Wer hat den legendären Wilderer Lochheiri (Heinrich Isele) ermordet?

Auf der Wanderung bringen wir Licht ins Dunkel und dabei erfahrt ihr wissenswertes über den Wald und die Umstände der damaligen Zeit.

Veranstaltungdetails

Auf der Wanderung rekonstruieren wir an Originalschauplätzen die letzte Jagd von Heinrich Isele (Lochheiri) und bringen so Licht ins Dunkel seiner Ermordung. Seine Familie sprach damals von Mord, da er hinterrücks von Wildhütern erschossen wurde. Dabei erfahrt ihr wissenswertes über die Jagd, den Wald und die Umstände der damaligen Zeit.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Muchenland (von Schluchsee über die Staumauer), 15 Minuten vor Start. Bitte denkt an ein Getränk und festes Schuhwerk.

Strecke: ca. 7,7 km, reine Gehzeit: 2:34 Stunden, Höhenmeter: ca. 140 m, Schwierigkeit: mittelschwer

Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Die Wanderung ist nicht für Kinderwagen geeignet.

Die Wanderung wird von einem zertifizierten Natur- und Landschaftsführer geführt. Das Zertifikat wird vom Verband deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V. ausgestellt. Die Wanderführer durchlaufen eine vielschichte Ausbildung, die sie mit mehreren Prüfungen abschließen. 
Somit ist euer Wanderführer bestens geeignet, um euch die atemberaubende Natur und Landschaft des Hochschwarzwaldwaldes näher zu bringen.

Hinweise für Teilnehmer

Bitte trage festes Schuhwerk.

Termine

  • Donnerstag, 27.06.2024 um 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Donnerstag, 11.07.2024 um 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr