Seit 125 Jahren im Herzen der Stadt und ihrer Menschen: Das älteste Museum Freiburgs feiert Jubiläum – Zeit auszupacken und hinter die Kulissen zu blicken.

Sie widmen sich der wechselvollen Historie des Hauses oder den Besonderheiten der Exponate. Vom altägyptischen Perlennetz bis zur japanischen Buddha-Statue, vom Hinterwälderrind über den sagenumwobenen Quetzal bis zum Meteoriten aus dem All: Unbekanntes wird sichtbar, Bekanntes neu betrachtet. Das Museum lädt zu einer außergewöhnlichen Reise durch Raum und Zeit ein, die unzählige Denkanstöße gibt.

Das älteste städtische Museum Freiburgs wird sein Bestehen und seine wechselvolle Geschichte gebührend feiern. Die Jubiläumsschau will neue, vielseitige Sichtweisen auf alte und neue Lieblingsobjekte eröffnen und so zum Staunen und Erkunden verführen, Historie des Hausesdruch herausragende exponate erkunden.

Deshalb hat das Museum Wissenschaftler_innen, Künstler_innen und Freund_innen des Museums eingeladen, ihre ganz persönlichen Geschichten zu ausgewählten Highlights zu erzählen. Spannende, überraschende, kritische, lustige oder ganz persönliche Perspektiven auf 41 Objekte der Naturkundlichen und Ethnologischen Sammlung. Mit 125 Geschichten kommen Expertinnen und Experten, Künstlerinnen und Künstler sowie Freundinnen und Freunde des Museums aus Freiburg und der Welt zu Wort.

Meet-and-Greet zur Eröffnung

Zum Auftakt der Schau laden die Ausstellungsmacherinnen zum Meet-and-Greet: Am Samstag, 20. Juni, von 10 bis 12 Uhr sind Silke Stoll, Direktorin des Museums Natur und Mensch und Leiterin des Bereichs Naturkunde, Tina Brüderlin, Leiterin der Ethnologischen Sammlung, und Stefanie Schien, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Museum und Koordinatorin der Ausstellung, vor Ort und freuen sich auf Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern.

Termine

  • Dienstag, 24.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 25.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 26.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 27.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 28.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 29.11.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 01.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 02.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 03.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 04.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 05.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 06.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 08.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 09.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 10.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 11.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 12.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 13.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 15.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 16.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 17.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 18.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 19.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 20.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 22.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 23.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 26.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 27.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 29.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 30.12.2020 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 02.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 03.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag, 05.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 07.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag, 08.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Samstag, 09.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Sonntag, 10.01.2021 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr