Das Jahr des 25. Jubiläums der Bettendorffsche Galerie im Schlossgarten in Gauangelloch bei Leimen geht mit der Ausstellung "Ans Licht gebracht" zu Ende. Die Galerie für zeitgenössische afrikanische Kunst zeigt vom 21. Oktober bis 22. Dezember neueste Skulpturen von Stanford Fata sowie Bilder einiger Künstler, die in den letzten 25 Jahren in der Galerie ausgestellt haben.

In Simbabwe aufgewachsen und dort in der Tradition der Steinkunst im Skulpturengarten Chapungu ausgebildet, lebt und arbeitet der Bildhauer Stanford Fata seit 2005 in Heidelberg.
Material, Form und Raum sind seine Mittel, mit denen er streng konzipierte, begreifbare, dreidimensionale Figuren von großer Ästhetik schafft.

Der Stein ist von Anfang an sein Material, mit dem er auf das Engste verbunden ist. Bevorzugt arbeitet er mit 2,6 Milliarden Jahre alten Serpentinsteinarten, die in seinem Heimatland in aufwendigem Prozedere aus den Minen zutage gefördert werden. Aufwendig sind auch die Techniken, mit denen Stanford Fata seine Figuren ohne jegliche Vorskizze nur mit Hammer, Meißel und Raspel direkt aus dem dafür geeigneten Steinblock herausarbeitet. Die Form des Steines bestimmt dabei maßgeblich die Gestalt des entstehenden Werkes, welches teils auf Hochglanz poliert, teils naturbelassen wird.

Geschaffene Kontraste von glatt und rau, hell und dunkel lösen einen harmonischen Rhythmus zwischen Fläche, Form und Raum aus. Je nach Lichteinfall und Standort des Betrachters ergeben sich dadurch immer wieder neue Perspektiven, die eindrucksvoll die Ideenwelt des Künstlers widerspiegeln.

Stanford Fata ist Mitglied des Heidelberger Forum für Kunst/BBK Heidelberg und stellt seit 20 Jahren regelmäßig im In- und Ausland aus. Seine Arbeiten finden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Termine

  • Sonntag, 18.11.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 23.11.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 24.11.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 25.11.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 30.11.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 01.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 02.12.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 07.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 08.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 09.12.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 14.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 15.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 16.12.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 21.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 22.12.2018 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr