Stubenoper von Georg Ringsgwandl

Theater Lindenhof Melchingen 
Regie: Christoph Biermeier 
Dramaturgie und Fassung: Franz Xaver Ott 
Musikalische Leitung: Thomas Unruh 
Bühne und Kostüme: Claudia Rüll Calame-Rosset 

Der Hof, der noch vor kurzem das Zentrum des Lebens und die Garantie der Existenz war, zerfällt immer mehr. Und auch die Mutter baut stetig ab. Ist sie dement – oder tut sie nur so? Sohn, Tochter und Schwiegersohn sollten sich kümmern, haben aber keine Zeit, sind beruflich eingespannt und überlastet. Deshalb wird Swetlana, die Hilfskraft aus Osteuropa, engagiert. Doch anstatt alles ins Lot zu bringen, mischt sie die Verhältnisse noch mehr auf. 

Die skurrile Geschichte des bayrischen Autors und Musikkabarettisten Georg Ringsgwandl spielt auf einem kleinen Hof und verhandelt doch die große Welt. Auf pointierte und hintersinnige Weise werden die Widersprüchlichkeiten des modernen Lebens zwischen Selbstverwirklichung und Burnout vor Augen geführt. Ländler, Volksoper und Blues, Komödienstadl, Kabarett und Drama mischen sich in Ringsgwandls „Stubenoper“ zu einer äußerst vergnüglichen und treffenden Gegenwartsbetrachtung. Ein Stoff, wie gemacht für das Melchinger Theater Lindenhof, das „Heimattheater, wie es nirgendwo sonst existiert“ („Die Zeit“). 

Dauer circa 1,5 Stunden

 

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.

Veranstalter: FILharmonie Bernhausen