Wer kennt sie nicht, die berührende Geschichte von Heidi, dem lebensfrohen Naturkind, die als Waise bei ihrem Großvater, dem Alm-Öhi, in den Schweizer Bergen aufwächst? Glücklich lebt Heidi auf der Alm und hütet mit ihrem besten Freund Peter lieber Ziegen als in die Schule zu gehen. Doch eines Tages erscheint ihre Tante Dete, die ein gutes Geschäft wittert: Der reiche Herr Sesemann ist auf der Suche nach einem Mädchen, das seiner Tochter Klara in Frankfurt Gesellschaft leisten soll. Klara ist an den Rollstuhl gefesselt seit ihre Mutter bei einem Unfall starb. Da ihr Vater oft geschäftlich verreist, fühlt sie sich zu Hause unter der Obhut der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier sehr einsam. Dete überredet Heidi also nach Frankfurt zu kommen, liefert sie im Hause Sesemann ab, kassiert ein paar Geldscheine und lässt das verunsicherte Kind in einer ihr ganz neuen Welt - Heidis Abenteuer in der Großstadt beginnt. Schnell freundet sie sich mit Klara an, leidet aber unter dem abweisenden Fräulein Rottenmeier und bekommt bald großes Heimweh.

Was sie noch alles in Frankfurt erlebt und ob sie ihre Heimat jemals wiedersehen darf, das kann man 2019 hautnah auf der Freilichtbühne erleben. Eine wunderschöne Geschichte von Einsamkeit, Freundschaft – und dem Glück, ein Zuhause zu haben für die ganze Familie mit fetziger Musik von Claus Martin.

Regie: Marvin Polomski Verlagsrechte: Cantus Verlag, Eschach

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.

Veranstalter: Historischer Verein Hornberg