Die Konfirmation ist etwas ganz besonderes im Leben eines jungen Menschen. Sie geht einher mit einem Schritt in Richtung erwachsen werden. Und das verläuft nicht immer ganz ohne Komplikationen...

Für Fritz beginnt mit seinem „Konfirmandefescht“ nun auch der Ernst des Lebens: Die erste eigene Uhr, zum ersten Mal länger aufbleiben und: Der erste Schnaps. Eigentlich sollte es sein Ehrentag sein und alle sind zum Feiern gekommen: Onkel, Tante und Cousine. Es wird gegessen, noch mehr getrunken und der obligatorische Spaziergang darf auch nicht fehlen. Danach braucht man Kaffee und nicht nur einen Schnaps.

Die Stimmung steigt. Es wird gelacht, geweint, gescholten und gefrotzelt. Dabei geht es keinesfalls zimperlich zu, man redet (machmal zu) freiheraus. Dazwischen der Konfirmand, der zum Schweigen verurteilt ist, dem man immer wieder „über’s Maul fährt“.

Es menschelt stark in dieser Komödie und der Eine oder Andere wird sich in der einen oder anderen Rolle bestimmt wiedererkennen…

Komödie basierend auf dem Klassiker „Schweig, Bub!“ von Fitzgerald Kusz ursprünglich in fränkischer Mundart geschrieben. Fritz Schneider hat das Volksstück ins Schwäbische übertragen. Gerade die trockene Art der Schwaben macht diese Komödie zu einem Kultstück schwäbischen Humors. Besonders auch deshalb, weil gerade hier die Konfirmation ein typisches Familienfest ist – erst recht, wenn das Fest in den eigenen vier Wänden gefeiert wird.

Alle Informationen und Tickets: www.freilichtspiele-neuenstadt.de

Termine

  • Freitag, 26.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Samstag, 27.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Sonntag, 28.07.2019 um 20:30 Uhr

Veranstalter: Freilichtspiele Neuenstadt