Komödie von Eugène Labiche, Deutsch von Elfriede Jelinek mit Musik von Günter Lehr

Nicht nur, dass Monsieur Lenglumé morgens nach einem Klassentreffen mit einem ausgewachsenen Kater aufwacht, neben ihm liegt auch noch ein ehemaliger Mitschüler in seinem Bett – und die Erinnerungen lassen auf sich warten. Klar ist nur eines: Lenglumés Frau weiß nichts von dem ausschweifenden Abend; und das soll natürlich auch so bleiben! Als die beiden Männer beim Frühstück in der Zeitung vom Mord an einem Kohlenmädchen lesen, scheinen diverse Ungereimtheiten plötzlich einen Sinn zu ergeben: Die in ihren Hosentaschen gefundenen Kohlenstückchen, der Frauenschuh im Schlafzimmer...

Und plötzlich stellt sich die Frage "Haben sie in der Nacht wirklich einen Mord begangen?" So sehr sich die beiden Männer voneinander unterscheiden, in einem sind sie sich verdächtig einig: Falls sie wirklich einen Mord begangen haben, ist es das Wichtigste, dass ihnen niemand auf die Schliche kommt!

Als Meister der Pariser Gesellschaftskomödie des 19. Jahrhunderts zeichnet Eugène Labiche mit perfidem Witz zwei Menschen, die alles daransetzen, ihre bürgerliche Fassade aufrechtzuerhalten – und dabei ganz verpassen, dass sie eigentlich unschuldig sind. Regie führt Komödienexperte Robin Telfer, der 2016 bereits für die Erfolgsinszenierung »Sherlock Holmes« im Dicken Turm verantwortlich war.

Weitere Informationen und Tickets: www.schlossfestspiele-heidelberg.de

Termine

  • Mittwoch, 24.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Donnerstag, 25.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Freitag, 26.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Samstag, 27.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Sonntag, 28.07.2019 um 20:30 Uhr
  • Montag, 29.07.2019 um 20:30 Uhr

Veranstalter: Theater und Orchester Heidelberg