Broken Heart - live
„Irgendetwas Gutes muss diese gottverdammte Stadt doch hervorbringen.“ Die Stadt ist New York, das Gute ist Willy DeVille. Der „große Schmerzensmann der amerikanischen Soulmusik“ gehörte sicherlich zu den Besten. Er und seine Musik, seine aus der Zeit gefallene Dandy-Erscheinung, die expressive Bühnenpräsenz. Vier Musiker lassen die legendären Berliner Konzerte des Willy DeVille Acoustic Trios von 2002 wiederaufleben. Mario Götz (voc.), Marc Dopf (piano), Ludwig Weber (bass, voc.) und Roland Hasenohr (guit., voc.) nähern sich DeVilles Werk mit höchstem Respekt und großer Hingabe. Auf dem Fundament von Flügel, Kontrabass und Akustikgitarre erzählt rauer Gesang Geschichten von gescheiterten Existenzen, vom Leben auf der Straße, von gebrochenen Herzen. Balladen folgen auf Blues- und Cajun-Nummern, Mariachi-Musik auf Bluegrass und Country. Herzensbrecherisch dank Broken Heart und Gastmusikern wie Eckhard Rein (Geige), Gunther Arntz (sax.) und Peter Götzmann (perc.). Und jedes Mal aufs Neue spannend, weil immer wieder neue Songs aus Willy DeVilles reichem Stücke-Fundus im Programm zu finden sind.

„… zum Niederknien schön.“ (Badische Neueste Nachrichten)

 

Termine

  • Donnerstag, 03.12.2020 um 20:00 Uhr
  • Freitag, 11.12.2020 um 20:00 Uhr