Kratzen, Beißen, Haare ziehen - eine Herausforderung für Eltern von Kleinkindern und Fachkräfte in der Krippe

In Kindertageseinrichtungen kommt es bei Kindern zwischen einem und drei Jahren immer wieder zu Grenzüberschreitungen durch Kratzen, Beißen, Haare ziehen, Schubsen und Schlagen. 

Beißen als Verhalten wird dabei in der Regel vollkommen anders bewertet als Schubsen, Schlagen oder an den Haaren ziehen. 
Beim Beißen und Kratzen wird eine körperliche Grenze überschritten. Die Spuren sind lange sichtbar. 

Pädagogische Fachkräfte und Eltern, aber auch die anderen Kinder erinnern sich bei jedem Blick auf die Wunde oder die Kratzspuren des Kindes an den Vorfall und an die mit ihm verbundenen aufwühlenden Emotionen. 

Was sind die Ursachen? Wie können sich Eltern und Fachkräfte auf solche Vorfälle vorbereiten und in der aktuellen Situation handeln? Wie können die betroffenen Kinder gut begleitet werden? 

Für den Elternabend sind folgende Inhalte geplant: 
- Mögliche Ursachen für genannte Grenzüberschreitungen benennen und analysieren 
- Handlungsmöglichkeiten im Alltag aufzeigen und entwickeln 
- Die Bedeutung von Raum, Material, Tagesablauf und Übergangsgestaltung kennenlernen 


Teilnehmer: Eltern von Kleinkindern/Kindergartenkindern 
Leitung: Beate Oehring, Erzieherin und Fachwirtin für Sozialmanagement, Fachberaterin der Gemeinde Pliezhausen für 0 bis 14 Jahre, Fachberaterin für Marte Meo, langjährige Kita- Leiterin und Referentin im Fortbildungskatalog 
Kooperation: Kinder- und Familienzentrum Altingen 
Anmeldung: ohne Anmeldung 

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.