Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2021

Maria, Magda und Hildie: drei junge Frauen in einem katholischen Internat für schwer erziehbare Mädchen, irgendwo in Deutschland, tief im Wald. Ihre Mitbewohnerinnen – das lernt Maria, die Neue, schnell – glauben felsenfest an Übersinnliches an diesem Ort, der feinsten Stoff für Albträume liefert. Hexenkinder, Nonnen im 13er-Pack und Gott höchstpersönlich spuken durch die Gehirne der Mädchen. »Frage nach dem, was nicht erzählt wurde!«, wispert es – und genau das tun sie, selbstbewusst, beharrlich, feministisch: Wie kann man der Geschichte der Mächtigen widerstehen? War die unbefleckte Empfängnis eine Vergewaltigung? Und warum um Gottes willen ist seit zwei Monaten Mirjam verschwunden?
Svenja Viola Bungarten wurde mit ihren vielfach ausgezeichneten Stücken unter anderem zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen, ist Mitglied des Ministeriums für Mitgefühl und Mitgründerin der Antagonist:innen.

Termine

  • Samstag, 15.10.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Dienstag, 18.10.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Donnerstag, 27.10.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Freitag, 28.10.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Dienstag, 29.11.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Mittwoch, 30.11.2022 um 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Einlass

  • 18:30 Uhr