Wegen einer grassierenden verheerenden Rinderseuche pilgerten Ende des 18. Jahrhunderts die Mooser Bürger in ihrer Not in Schiffen über den Bodensee nach Radolfzell und riefen die drei heiligen Hausherren um Hilfe an. Prompt blieben sie von der Viehseuche verschont und gelobten, fortan alljährlich nach Radolfzell zu pilgern.

Nach der morgendlichen Andacht in der Mooser Kirche ziehen die Teilnehmer auch in diesem Jahr in einer Prozession zum Hafen und steigen in geschmückte Ruderboote.

In Radolfzell angekommen zieht der Zug weiter zum Radolfzeller Münster und Mooser Amt.

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.