Referent: Prof. Dr. Josef Settele, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (Department Biozönoseforschung)

Das Globale Assessment zu Biodiversität und Ökosystemleistungen des Weltbiodiversitätsrates IPBES ist der erste globale Bericht zum Zustand der Natur seit dem Millenium Ecosystem Assessment von 2005. Der Bericht verdeutlicht, wie schlecht es um die Natur steht. Obwohl die biologische Vielfalt und die Leistungen der Ökosysteme wie Nahrung, sauberes Wasser und Medizin für das Überleben der Menschheit essenziell sind, verschlechtert sich ihr Zustand dramatisch: Bis zu eine Million Arten sind in den nächsten Jahrzehnten vom Aussterben bedroht, so wir nicht gegensteuern.

Aber der Bericht ist keine schnöde Auflistung weltweit bedrohter Arten und zerstörter Lebensräume. Er identifiziert vielmehr die Haupttreiber für die negative Entwicklung und zeigt Lösungswege auf, um im Sinne eines „transformativen Wandels“ eine Umkehr des Trends zu erzielen. Hierfür müssen insbesondere die indirekten Treiber - also politische, ökonomische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen - verändert werden.

Weitere Informationen

Details und weitere Informationen zur Veranstaltung sind der auf der Website der Klima Arena zu finden.

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.