Lady Hester Stanhope (1776-1839), Nichte des englischen Premierministers William Pitt d.J., widersetzte sich allen gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit. Unverheiratet reiste sie seit 1810 in männlicher Begleitung durch das Osmanische Reich, traf Sultane und andere Herrscher der arabischen Welt und ließ sich schließlich in einem verlassenen Kloster im heutigen Libanon nieder. Dort verbrachte sie ihr restliches Leben und griff in die politischen Auseinandersetzungen in der Region ein. Ihre 1815 durchgeführte Grabung in Aschkelon gilt als Beginn der modernen Archäologie in Palästina.

Referentin: Dr. Claudia Braun, Mannheim

Termine

Momentan sind leider keine Termine bekannt.