Merken

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

14 künstlerische Positionen aus der Metropolregion

E. Kamps

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Kunstwerk von Elisabeth Kamps im Ladenburger Kreisarchiv (pull over, 2014, Holz, Kokosfaser-matten, genäht, 250 cm hoch)

Nachdem die für das vergangene Jahr angesetzte zweite Auflage „Radiale – Kunst im Kreis“ Corona-bedingt verschoben werden musste, freuen sich die insgesamt 14 Künstlerinnen und Künstler auf die neu geplanten Ausstellungen. Wobei wiederum wegen der Pandemie noch nicht klar ist, in welcher Form die Kunstwerke bewundert werden können bzw. dürfen. „Wir starten virtuell und sofern Corona uns lässt, treffen wir uns danach ganz real vor Ort in den Ausstellungen. Dass wir den Start nicht verschoben haben, soll auch ein bewusstes Zeichen für die Kulturszene der Region sein“, erklärt Gisela Härtel-Hoffmann vom für die Radiale zuständigen Amt für Schulen, Kultur und Sport im Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises. 

Ladenburg

Los geht es am Sonntag, 25. April, mit einer virtuellen Doppel-Vernissage für die Ausstellungsorte in Ladenburg und Walldorf, die als „Premiere“ auf der Plattform YouTube ab 11 Uhr angeschaut werden können. Die Radiale findet bis 13. Juni 2021 statt. Die beiden weiteren Ausstellungsorte der Radiale, auf dem Dilsberg und in Sinsheim, folgen in einer zweiten virtuellen Doppel-Vernissage am Sonntag, 9. Mai. Im Kreisarchiv in Ladenburg (Trajanstraße 66) präsentiert sich ab 25. April ein künstlerisches Quartett: Natascha Brändli wird von der Fläche in den Raum drängen und im Hauptraum des Kreisarchivs mit den Fotografien von Susanne Neiss und den Installationen aus unterschiedlichen Materialien von Elisabeth Kamps in einen Dialog treten. Susanne Egle zeigt ihre „Sammlungen“ in Vitrinen.  

Walldorf

In der Alten Apotheke in Walldorf (Hauptstraße 47) experimentiert Elsa Becke mit den Möglichkeiten digitaler Fotografie und zeigt geheimnisvolle Abstraktion in Schwarz-Weiß. In langsamen filmischen Sequenzen verfremdet Gisela Desuki in ihrer Videoinstallation Porträts weiblicher Personen. Mit äußerst reduzierten bildnerischen Mitteln entwickelt Doris Erbacher filigrane, in Aquarellfarben gezeichnete Konstellationen aus Linien und Punkten. Und die allererste Ausstellung überhaupt in den neu renovierten Räumen der ehemaligen Synagoge (Albert-Fritz-Straße 7 in Walldorf) bestreitet die Künstlerin Fritzi Haußmann. In ihrer raumgreifenden Installation kommen verschiedene Medien und Materialien zum Einsatz. Die Künstlerin setzt sich mit ihrer eigens für diese Örtlichkeit konzipierten Arbeit mit dem Raum, seiner Umgebung sowie seiner historischen Bedeutung auseinander.
Die Öffnungszeiten der Kunstausstellungen – sofern es die Coronabeschränkungen zulassen – lauten in Ladenburg und Walldorf jeweils donnerstags von 16 bis 19 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr.

„Radiale – Kunst im Kreis“

14 künstlerische Positionen aus der Metropolregion Rhein-Neckar sind an vier verschiedenen Ausstellungsorten (Ladenburg, Walldorf, Sinsheim, Neckargemünd-Dilsberg) im Landkreis in einem jeweils ortsspezifischen Ausstellungskonzept zu sehen. Eine dieser Positionen präsentiert sich im Sonderformat „Radiale – Kunst am Grünen Hang“ – konzeptionell unabhängig, aber im Kontext von „Radiale – Kunst im Kreis“ – im Außenbereich des kreiseigenen Kulturzentrums Kom-mandantenhaus Dilsberg (Eröffnung am 9. Mai 2021).  
Weitere Informationen unter www.radiale.net