Merken

Abschluss und Rückblick der Faschingskampagne 2024

HCV

 

In dieser Kampagne sind wir zum ersten Mal an sechs Umzügen in unserer Region gestartet. Dies haben wir so bei unseren Sitzungen abgestimmt, zum einen, weil wir bei den großen, bekannten Umzügen wie Ellhofen, Gundelsheim und Bad Rappenau bereits gut bekannt und auch gern gesehen sind und andererseits weil wir auch Lust auf Neues, wie den Kinderumzug in Jagstfeld bei den Hühnerlausnarren, hatten. Der Umzug in Jagstfeld lief in diesem Jahr unter dem Motto „Mittelalter – Ritter und Burgfrauen“, ja, da konnten wir natürlich nicht absagen – schließlich passten wir da genau ins Bild mit unseren schönen bunten Kleidern mit spitzen Ärmeln und auch die Männer mit ihren Kettenhauben. 

Aber auch die anderen Umzüge wie Billigheim und Gochsen haben wieder großen Spaß gemacht und das Wetter hat es gut mit uns gemeint. Die Startnummern waren dafür in diesem Jahr durchwachsen und es war auch alles dabei, mal waren wir die Nummer 5, dann 44 und auch mal 59 und dann wieder vorne. Aber natürlich steckt hinter dem großen Spaß auch eine Menge Arbeit und Helfer, ohne euch Mitglieder wäre das nicht möglich. Ein herzliches Dankeschön an alle, die hinter den Kulissen ihre Aufgaben ernst nehmen und diese mit großem Einsatz erfüllen. Es gilt für so eine Kampagne viel zu organisieren, unser gemeinsames Essen vor und nach den Umzügen, der Lkw muss technisch einwandfrei sein, die Umzüge und Einladungen koordiniert werden, der Lkw be- und entladen werden, die Musik vor und nach dem Umzug muss stimmen, vielen Dank für unsere Unterkunft im Vereinsheim für das schöne Miteinander am Abend.

Und natürlich auch ganz wichtig: Das Wurfmaterial für die Großen und kleinen Umzugsbesucher muss reichhaltig vorhanden und ansprechend sein – in diesem Jahr mussten wir zum ersten Mal seit Jahrzehnten auf die große Bestellung von Ritter Sport aus Kostengründen verzichten, denn auch wir müssen wirtschaften und die Kosten stemmen. 

Für die Kosten für das Wurfmaterial 2025 können wir bereits etwas durchatmen, wir haben am Aschermittwoch eine großzügige Spende von der Firma i3 Planung und Beratung GmbH erhalten. Beim traditionellen Fischessen übergab der Geschäftsführer HerrClaus Schmideinen Scheck in Höhe von 500 Euro an unsere Vorstände Klaus Last und Fabio Schmid. 

Der HCV bedankt sich bei Herrn Schmid sehr herzlich für diese tolle Aktion.

Die Schriftführerin