Merken
Anzeige

Regionales & saisonales Angebot

An apple a day keeps the doctor away

Obst in der Obsthalle Kirchheim

Cosima Kroll

Eine wahre Farbpalette erwartet die Besucher.

Das alte Sprichwort von dem Apfel, der einen vor dem Besuch eines Arztes bewahrt, hat auch heute noch Gültigkeit, denn die knackig-frischen Früchte stecken voller Nährstoffe.

Die Geschichte der Obsthalle respektive des Obstbauvereins Kirchheim am Neckar beginnt im Herbst 1953, als die ersten Obstbäume auf der damals 25 ha großen Gemeinschaftsobstanlage gepflanzt wurden. Verkauft wurden die Äpfel und Birnen der Kirchheimer Obstbauern dann ab den 60er Jahren in der Obsthalle an der B 27.

Auf Regionalität und Saisonalität des Warenangebots in der Obsthalle wird seit jeher ein großes Augenmerk gerichtet. So entsteht ein sehr breites Angebot an Obst und Gemüse aus eigenem Anbau Kirchheimer Bauern, von Landwirten aus der Region und „Feines von Kollegen“, wie es so schön auf der Homepage heißt. Denn Eier, Wurstwaren, Käse, Backwaren, Nudeln, Kürbisprodukte, Schokolade, Sauerkraut, Honig oder Apfelchips werden aus der näheren und etwas entfernteren Umgebung bezogen. Fruchtsäfte aus Kirchheimer Obst und Weine der Weingärtner Stromberg-Zabergäu runden das Angebot in der Obsthalle ab. Und wer einem lieben Menschen eine Freude bereiten möchte, kann aus dem knackig-frischen Angebot schöpfen und einen Geschenkkorb zusammenstellen lassen.

Freuen dürfen sich die Kunden der Kirchheimer Obsthalle, wenn ab Ende Mai wieder die leckeren Frühkartoffeln mit ihrem feinen Geschmack und festen Fleisch erhältlich sind.