Merken

Atemwegserkrankungen

In dieser Woche möchten wir Ihnen unseren Kurs „Atemwegserkrankungen“ näher vorstellen:

Rehasport- Atemwegserkrankungen

COPD und Asthma bedeuten eine Reduktion der Sauerstoffaustauschfläche in der Lunge und eine Erhöhung des Widerstandes bei der Atmung. Beides führt zu Luftnot. Folglich schonen sich Betroffene, was weiter zu reduzierter Leistungsfähigkeit und reduzierter Lebensqualität führt. Bis selbst kleine Belastungen wie Treppensteigen oder kleinere Spaziergänge Atemnot verursachen.

Innerhalb der Rehasportgruppe versuchen wir durch gezielte Ausdauer-, Gymnastik- und Atemübungen diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Ziel ist es die Atemnot durch Verbesserung von Muskelkraft und Atemtechnik und somit die allgemeine Leistungsfähigkeit positiv zu beeinflussen.

Zum Ablauf:

  1. Teilnehmen kann jeder Patient mit einer der oben beschriebenen Erkrankung.
  2. Sie benötigen den „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“ (Formblatt 56). Diesen bekommen Sie bei Ihrem Hausarzt oder Pneumologen. Der Antrag muss sowohl von Ihrem Hausarzt, als auch von Ihnen unterschrieben werden.
  3. Danach wird das Formblatt 56 noch von Ihrer Krankenkasse unterschrieben und abgestempelt. Jetzt ist der Rehasport genehmigt und Sie können einen Termin bei uns vereinbaren.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns, wir beraten sie gerne.

Ihr Dr. Wehr Jordan Team

Tel. 07156 430138