Merken

Osterfestspiele Baden-Baden

Berliner Philharmoniker zu Gast im Festspielhaus

Die Berliner Philharmoniker gastieren im Festspielhaus Baden-Baden.

Monika Rittershaus

Chefdirigent Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker.

Bis zum Ostermontag, 18. April, stehen vier Opernaufführungen und fünf große Abendkonzerte im Festspielhaus sowie zahlreiche Kammerkonzerte in Baden-Baden auf dem Programm des Festivals. Chefdirigent Kirill Petrenko dirigiert neben den beiden Opern „Pique Dame“ und „Jolanthe“ sowie einer Festspielgala auch ein Konzert des Bundesjugendorchesters.

In der Festival Lounge im Kurhaus Baden-Baden findet ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussionen und einer Ausstellung statt. Im ersten „Baden-Badener Salon“ der Osterfestspiele spricht der Philosoph und Publizist Peter Sloterdijk. Im Rahmen des Partizipationsprogramms der Festspiele treffen sich unter anderem Jugendliche aus ganz Deutschland zu Diskussionsrunden und Workshops.

Signal des Friedens und der Solidarität

„Nach zweijähriger Corona-Pause haben wir uns sehr auf diese Festspiele gefreut“, sagte Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa in einem Pressegespräch zu den Festspielen am 22. März 2022. „In der aktuellen Situation erhalten die Festspiele eine neue Bedeutung. Dass wir russische Musik präsentieren, die friedlich und gemeinschaftlich von Menschen vieler Nationen interpretiert wird, kann als Signal für mehr Menschlichkeit und Frieden verstanden werden.“

„Endlich ist es soweit: ich kann meine Leidenschaft zur Oper gemeinsam mit  meinem Orchester, den Berliner Philharmonikern, auch szenisch verwirklichen! Im Hinblick auf das Gesamtprogramm dieser Osterfestspiele ist es mir wichtig, die großen Werke der russischen Musikkultur weiterhin mit einem internationalen Ensemble umzusetzen. Wir möchten hier ein Beispiel dafür geben, wie man das ohne Vorbehalte auch in diesen Zeiten machen kann“, sagte Kirill Petrenko.

Konzerte als Orte der Ruhe und Gemeinsamkeit

Die Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker, Andrea Zietzschmann, ergänzte: „Das Orchester freut sich sehr auf die diesjährigen Osterfestspiele, die einen großen Bogen von Kammermusikkonzerten, partizipativen Formaten, Orchesterkonzerten, einer konzertanten Oper bis zum Herzstück der Festspiele, der szenischen Aufführung von „Pique Dame“ spannen. Gerade in diesen schweren Zeiten sollen die Konzerte einen Ort der Ruhe und Gemeinsamkeit schaffen, aber auch einen Resonanzboden geben, sich mit der russischen Musik in ihren Ausprägungen zu beschäftigen. Im Rahmen der Festspiele werden wir außerdem aktiv für die Unterstützung der Ukraine-Nothilfe der UNO-Flüchtlingshilfe werben, mit der die Berliner Philharmoniker als Botschafter verbunden sind.“

Unterstützung für UNO-Flüchtlingshilfe

Das vormals mit Anna Netrebko als Solistin geplante Konzert am Mittwoch, 13. April 2022, wird nun mit mehreren Weltstars der Oper zum Galakonzert erweitert, das im Zeichen von Humanität und Solidarität steht. Eingeladen wurden Sängerinnen und Sänger aus ganz Europa. Die genaue Besetzung wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Das Festspielhaus Baden-Baden und die Berliner Philharmoniker sammeln über die gesamten Festspiele hinweg Spenden für die UNO-Flüchtlingshilfe, deren Botschafter das Orchester seit September 2021 ist.

Tschaikowsky und Strawinsky im Mittelpunkt

Den musikalischen Schwerpunkt der Festspiele bildet die Auseinandersetzung mit der Musik Peter Tschaikowskys und Igor Strawinskys. Neben der zentralen Festspiel-Oper „Pique Dame“ (9., 12., 15., 18. April) von Tschaikowsky steht eine konzertante Aufführung von dessen Einakter „Jolanthe“ mit der bulgarischen Sopranistin Sonya Yoncheva am Ostersonntag, 17. April 2022, auf dem Programm.

In sinfonischen Konzerten unter der Leitung von Kirill Petrenko, François-Xavier Roth und Andris Nelsons spielen die Berliner Philharmoniker zentrale Werke aus dem Schaffen Igor Strawinskys, darunter „Le sacre du printemps“ sowie die Suiten „Petruschka“ und „Der Feuervogel“.

Mieczysław Weinbergs „Sinfonie für Trompete und Orchester“ (16.4.) mit dem schwedischen Trompeter Håkan Hardenberger ist eine junge Wiederentdeckung. In einem weiteren Sinfoniekonzert (10.4.) tritt der philharmonische Solo-Oboist Albrecht Mayer als Solist auf. Die zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker spielen ein Konzert am Gründonnerstag, 14. April 2022. Sie feiern mit dem Festspielpublikum den 50. Geburtstag ihres in aller Welt erfolgreichen Ensembles.

Mitglieder der Berliner Philharmoniker spielen 13 Kammerkonzerte während der Osterfestspiele 2022 in verschiedenen Sälen der Stadt sowie in der Kirche St. Bernhard. Auch in diesen Konzerten stehen zahlreiche Werke russischer Komponisten auf dem Programm, darunter Kompositionen von Michail Glinka, Anton Arensky, Anton Rubinstein, Sergei Rachmaninow und Alexander Borodin.

Rahmenprogramm im Kurhaus

Das Rahmenprogramm der Osterfestspiele mit Vorträgen, Diskussionen und einer Ausstellung zum Thema „Pique Dame“ ist zu Gast in der Bel Étage des Kurhauses Baden-Baden. Hier spricht Peter Sloterdijk am Montag, 11. April 2022 um 15 Uhr über die Oper und weitere aktuelle Themen der Kunst. Das Education Programm der Berliner Philharmoniker und das Partizipationsprogramm des Festspielhauses Baden-Baden diskutieren hier mit dem Publikum und Gästen, darunter Influencerinnen und Influencern, Start-Up Gründerinnen und -Gründern und Musikerinnen und Musikern.

Festspielhaus öffnet kompletten Saal

Aufgrund des Wegfalls der Kapazitätsbeschränkungen in der Corona-Pandemie öffnet das Festspielhaus Baden-Baden seinen Saal komplett. Daher sind weitere Eintrittskarten für die gesamten Festspiele ab sofort im Verkauf.

Weitere Informationen und Tickets

www.osterfestspiele.de
Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 3013101