Merken
Anzeige

Unternehmensgruppe Pfitzenmeier

Bewegung ist gerade in der Corona-Zeit von großer Bedeutung

Henning Fritz und Sandra Bäuerle beim Training

Pfitzenmeier

Henning Fritz, Welthandballer und Sandra Bäuerle, Sportliche Gesamtleitunmg der Pfitzenmeier Resorts.

Die einen sind die Nummer EINS der Region in Sachen Wellness, Fitness und Gesundheit, der andere Welthandballer - als erster Torwart und zweiter Deutscher überhaupt. Eins verbindet Pfitzenmeier und Henning Fritz in diesem Jahr mehr denn je: Sie wollen die Menschen motivieren und sensibilisieren, dass Bewegung gerade in der Corona-Zeit von großer Bedeutung ist. Pfitzenmeier bietet deshalb aktuell den “Winterzauber @home” an. Unter dem Motto “Beweg deinen Body” gibt es online kostenlose Kurse und Workouts für Jedermann.

Ob sportartenspezifisches Training, das von Top-Athleten der Metropolregion Rhein-Neckar vorgemacht wird, oder Bewegungsspaß für Kinder und die ganze Familie - der “Winterzauber @home” hält viele tolle Kurse und Workouts bereit. Pfitzenmeier hat die Kurse auf pfitzenmeier.de/winterzauber für jeden frei zugänglich gemacht als Dankeschön und kleines Weihnachtsgeschenk an die Menschen, denen Bewegung in diesem etwas ungewöhnlichen Jahr sicher guttut.

Im Gespräch mit Pfitzenmeier zeigte sich Henning Fritz begeistert von der Idee und erklärt zudem, warum Bewegung für ihn ein absolutes Muss ist.

Wie kommt es dazu, dass du unsere Mitmachaktion “Winterzauber @home” unterstützen möchtest?

Also ich halte Sport und Fitness grundsätzlich für eine wichtige Sache, die man regelmäßig machen sollte. Wir haben zurzeit auch noch eine Ausnahmesituation, in der wir sehr eingeschränkt sind, was die Kontakte angeht und die Möglichkeit, Fitness zu betreiben. Deshalb freut es mich, dass Pfitzenmeier die Kurse und Workouts kostenlos allen zur Verfügung stellt. Oft fehlt es zum einen daran, den ersten Schritt zu gehen, aber auch die Idee, was man eigentlich alles machen kann. 

Wir wissen, dass wir eine längere Zeit eingeschränkt sind und sein werden. Sich währenddessen körperlich und geistig fit zu halten, finde ich extrem wichtig. Deshalb war ich auch sofort bereit, den “Winterzauber @home” zu unterstützen.

Handballer Henning Fritz wird gefilmt

Pfitzenmeier

Henning Fritz bei den Aufnahmen.

Wie wichtig ist aus deiner Sicht ein gutes Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche in dieser Zeit? 

Gerade die Kinder, denen im Moment der Vereinssport, die Schule und persönliche Kontakte fehlen und die ohnehin immer den Drang haben, sich zu bewegen, werden von den Einschränkungen stark betroffen. Sie werden wahrscheinlich viel Computer spielen und Fernsehgucken - das hat auch alles seine Legitimation. Sie sollten aber trotzdem die Möglichkeit nutzen, aktiv zu sein. Ob im Krafttraining oder Ausdauertraining, ich halte es für sehr, sehr wichtig. Bewegung ist auch kognitiv sehr wichtig, das wissen wir. Wenn Kinder längere Zeit darin nicht gefördert werden, dann reduzieren sich die Verbindungen der entsprechenden Synapsen, weshalb es mich freut, dass es ein Angebot für die Kinder im “Winterzauber @home” gibt.

In der aktuellen Zeit sitzen viele Menschen mehr als sonst - Stichwort “Homeoffice”. Wie wichtig ist spezifisch Training, wie zum Beispiel das Rückentraining?

Ich glaube jeder hat die Erfahrung schon gemacht, dass, wenn er sitzt, die Verkürzung im vorderen Bereich schon sehr stark ist. Wir haben dann alle mit Problemen zu tun, ob im oberen Rücken, in den Schultern oder im unteren Rücken oder den Knien. Um das zu vermeiden, ist es wichtig die Vielfalt des Sports auszuleben. Dazu gehören vor allem auch die Beweglichkeitsübungen. Regelmäßiges Stretching und Dehnen um der Verkürzung der Muskulatur entgegenzuwirken.

Zum Thema “Koordination und Gleichgewicht” - hast du auch für unsere älteren Menschen in der Region noch ein paar Tipps?

Auch das können einfache Übungen sein. Auf einem Bein stehen oder das Hinsetzen und Aufstehen auf einem Stuhl - das ist für viele koordinativ schon anspruchsvoll. Auch hier gilt es, alltägliche Sachen aus dem Haushalt zu nutzen. Es kann etwas sein, wonach ich nur greifen muss. Dass ich die natürliche Bewegungsform aller Gliedmaßen, also Hände, Unterarme, Oberarme und so weiter, mobilisiere. Das kann auch für ältere Menschen, bei denen die Bewegungseinschränkung etwas fortgeschritten ist, gut helfen, durch diese nicht ganz einfache Zeit zu kommen. Im “Winterzauber @home” gibt es auch einige gute Ideen und Anregungen in dieser Hinsicht.