Merken

KULT2022

Bewerbungsstart für den Kulturpreis

Theater

Getty Images plus

Ab sofort können sich Amateurtheater für den KULT2022 bewerben, den Kulturpreis der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK). Gesucht werden dieses Mal Theaterstücke und Büh­neninszenierungen „für eine bessere Welt“. Sie sollen das Publikum für aktuelle gesell­schaftliche oder umweltbezogene Herausforde­rungen sensibilisieren, Lösungsmöglich­keiten aufzeigen, für deren Umsetzung motivie­ren oder einfach nur zum Nachdenken anregen. Es dürfen eigene Ideen und Konzepte sein oder auch Interpretationen bereits existierender Bühnenstücke. Mitmachen dürfen alle Theateramateure aus der Technolo­gieRegion Karlsruhe. Die offizielle Ausschreibung und die Bewerbungsunterlagen gibt es online unter www.trk.de/kult. Der Einsendeschluss für den KULT2022 ist am Montag, 25. Juli.

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg und Theaterland gibt es für Interessierte bei einem kostenlosen Workshop am 21. Mai in Karlsruhe Fragemöglichkeiten zum Ausschreibungsthema und Tipps für die visuelle Aufbereitung der Bewerbung.

Bewerben können sich alle Amateurtheater und alle Altersklassen – von der Theater­gruppe in der Schule bis zum Seniorentheater. Besonders willkommen sind Projekte mit einem integrativen und/oder inklusiven Anspruch. Erlaubt sind alle Formen der darstel­lenden Kunst, vom „klassischen“ Theaterstück über die Pantomime bis zum Improvisati­onstheater, von der Tanzperformance bis zum Musical. Es können auch analoge mit digi­talen Kulissen und Szenen kombiniert werden. Zugelassen sind Bewerbungen aus der TechnologieRegion Karlsruhe.

Die TechnologieRegion Karlsruhe GmbH stellt für den KULT2022 Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro in Aussicht.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Jury beste­hend aus Fachleuten und Repräsentanten der TechnologieRegion Karlsruhe und der Kultur­Region Karlsruhe wird die Bewerbungen sichten und nach dem Kriterien­katalog der Ausschreibung bewerten. Die Preisverleihung mit einer Präsentation der nominierten Bühnenstücke ist für Dezember in der TechnologieRegion Karls­ruhe geplant.