Merken

Kreistagswahl 2018

Dr. Fetzner kündigt Kandidatur an

Dr. Torsten Fetzner kandidiert für den Kreistag.

cs

Dr. Torsten Fetzner kandidiert als Parteiloser für den Kreistag.

Im kommenden Mai will er als unabhängiger Kandidat auf der Liste der Grünen antreten. „Unsere Demokratie und unser Gemeinwesen brauchen gerade in den derzeitigen unruhigen Zeiten Menschen des Öffentlichen Lebens, die sich politisch klar positionieren und sich für unsere demokratische Grundordnung einsetzen.“ Mit diesen Worten beginnt die Presseerklärung, in der Dr. Torsten Fetzner seine Kandidatur bekannt gibt. Es sei ihm wichtig, Weinheim als größte kreisangehörige Stadt mit etlichen Kreiseinrichtungen und vielen zukünftigen Anforderungen stark zu repräsentieren, begründet Dr. Fetzner seine Kandidatur. Dass er sich dabei der Bündnis 90/Die Grünen-Liste zugehörig fühlt, kommt nicht überraschend: Seit 30 Jahren ist er dort Mitglied, von 1991 bis 2005 saß er als parteiloser Gemeinderat in den Reihen der Weinheimer Grünen. Seine neutrale Arbeit als Erster Bürgermeister werde er in der selben Art und Weise weiterführen, versichert Dr. Fetzner abschließend.
Mit Dr. Torsten Fetzner strebt ein weiteres Schwergewicht aus der Weinheimer Verwaltungsriege in den Kreistag. Zuvor hatte schon Manuel Just seine Kandidatur erklärt - als parteiloser Kandidat auf der Liste der CDU. Und noch einer steht parat: Mit seinem Abschied aus dem Amt hatte auch Oberbürgermeister a.D. Heiner Bernhard erklärt, in diesem Jahr erneut für den Kreistag zu kandidieren. Bernhard hält das Parteibuch der SPD in der Hand.