Merken

Vereinsdialog beim FV Neuthard

„Eine Wertschätzung für den Verein“

100 Jahre FV Neuthardt

bfv

In einer positiven Gesprächsatmosphäre diskutierten eine Vielzahl an Verbands- und Kreisvertretern um den Kreisvorsitzenden Heinz Blattner mit den ebenso zahlreich vertretenen Verantwortlichen des FV Neuthard individuelle Lösungsansätze für die Herausforderungen des Bruchsaler Kreisligisten. Ein „bunter Blumenstrauß“ an Themen kam dabei laut Neuthards Vorsitzendem Manfred Graudejus auf den Tisch. „Uns bewegen die gleichen Themen wie vermutlich jeden anderen Verein auch. Wir sind eben am Rudern mit den Problemen der Zeit“, bringt er es auf den Punkt.

Von Vereinsentwicklung über Ehrenamtsgewinnung und Finanzierung des Vereins bis zur Außendarstellung wurde kein Thema ausgespart. Dabei brachte der Dialog vor allem beidseitiges Verständnis zu Tage. „Für uns Ehrenamtliche macht die ganze Bürokratie eine Menge Auf-wand“, beklagten die Verantwortlichen des FV Neuthard. „Doch der Punkt ist: Was kann man daran wirklich ändern? Ich bin davon überzeugt, dass der Badische Fußballverband schon viel versucht, um einen Großteil davon von uns fernzuhalten“, betont Graudejus. 

Kurzer Draht zum Verband

Besonders positiv bewertet der Neutharder Vorsitzende die „kurzen Drähte“ zu den Verbands- und Kreisvertretern des bfv: „Wir haben deren Telefonnummern, können bei individuellen Her-ausforderungen jederzeit anrufen und um Hilfe fragen.“ Auch wenn beide Seiten nicht immer einer Meinung seien, schätzt Graudejus den Dialog: „Es ist wichtig, dass wir darüber reden können. Im Endeffekt ziehen wir alle am gleichen Strang.“ Das bestätigte auch der F-Jugendtag des Kreises Bruchsal beim FV Neuthard am vergangenen Wochenende. 

Als „Wertschätzung für den Verein“ betrachtet Graudejus den Vereinsdialog und legt anderen Clubs ans Herz, dieses Angebot zu nutzen. Zwar traf er die Verbands- und Kreisvertreter in den vergangenen Jahren immer mal wieder auf den örtlichen Sportplätzen. „Doch es ist natürlich etwas ganz anderes, wenn man mit allen Leuten an einem Tisch sitzt und von deren geballtem Fachwissen profitieren kann.“ Als konkretes Ergebnis nimmt der Verein vor allem zwei Punkte mit: die Verbesserung seiner Außendarstellung sowie die Modernisierung der Beitragsstrukturen. Der Besuch beim FV Neuthard war bereits der elfte von mindestens zwölf Vereinsdialogen im Jahr 2019. Allein im Rahmen dieser Maßnahme besuchten die bfv-Vertreter seit 2013 über 80 Vereine in allen Fußballkreisen.