Merken

Lesezeit: »Judith und Hamnet«

Ensemble-Mitglied Marie Dziomber liest Maggie O’Farrell

Die Schauspielerin Marie Dziomber trägt einen blauen Pullover und sieht in die Kamera

Susanne Reichardt

Marie Dziomber ist aktuell in »Shakespeare in Love« bei den Heidelberger Schlossfestspielen zu erleben.

Am Donnerstag, 30. Juni 2022 wird Schauspielerin Marie Dziomber in der nächsten »Lesezeit« aus Maggie O’Farrells Roman »Judith und Hamnet« vorlesen. Um 16.30 Uhr kann ihr in der Heidelberger Stadtbücherei zugehört werden. Der Eintritt ist frei.

Marie Dziomber ist aktuell in »Shakespeare in Love« bei den Heidelberger Schlossfestspielen zu erleben. Maggie O’Farrells »Judith und Hamnet«, mit dem sie sich für die Lesezeit auseinandersetzt, lenkt den Blick auf einen anderen William Shakespeare, als das Schloss-Schauspiel. Der Roman erzählt die Liebes- und Familiengeschichte von William und seiner Frau Agnes, zerrissen von Pflichtgefühl, Leidenschaft und Berufungen. Die irische Autorin O’Farrell entdeckt in ihrem Erfolgsroman den bedeutendsten aller Dramatiker neu, vor allem aber erzählt sie zum ersten Mal die unvergessliche Geschichte seiner eigensinnigen, zärtlichen und kühnen Frau: Agnes.

Vorlesende und Schauspielerin Marie Dziomber ist neu im Schauspielensemble des Theaters und Orchesters Heidelberg. Bei den Schlossfestspielen 2022 ist sie zum ersten Mal in Heidelberg zu erleben. In der rasanten Bühnenversion des Oscar-prämierten Films steht sie in einer Doppelrolle als »Kate« und »Hofdame« der Königin Elisabeth auf der Bühne.

Der Eintritt zur Lesezeit am 30. Juni 2022 ist wie gewohnt kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen sowie Karten unter www.theaterheidelberg.de oder an der Theaterkasse, Theaterstraße 10; 06221 | 58 20 000; tickets@theater.heidelberg.d