Merken

Dr. Andre Baumann

Erdwärme in der Kurpfalz

Der Landtagsabgeordnete der Grünen, Dr. Andre Baumann, lädt Interessierte, Bürgerinnen und Bürger im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Energiewende in der Kurpfalz“ zu einem Abend zur Nutzung der Erdwärme als Beitrag der Wärmewende ein. Die Veranstaltung findet am 2. März um 20.30 Uhr digital statt. Über Baumanns Facebook-Seite wird die Veranstaltung als Watchparty gestreamt.

„In der Oberrhein-Region gibt es in nicht allzu großer Tiefe heißes Wasser, das in Geothermiekraftwerken genutzt werden kann“, sagt Baumann. In vielleicht weniger als zehn Jahren werde das Kohlekraftwerk in Mannheim abgeschaltet und aus der Nutzung von Öl- und Gasheizungen gelte es ebenfalls wegen des Klimaschutzes auszusteigen. „Wer aus Kohlekraft und anderen fossilen Energieträgern aussteigt, muss in neue Technologien bei der Wärmeversorgung einsteigen. Die Tiefengeothermie kann einen wichtigen Beitrag bei einer Wärmeversorgung der Zukunft leisten“, sagt der Energieexperte im Vorfeld der Veranstaltung. „In unserer Region gilt es zehntausende Haushalte mit Wärme zu versorgen, die bezahlbar, klimafreundlich und sicher ist. Wir sehen gerade, wie wichtig es ist, sich aus der energiepolitischen Abhängigkeit von Russland zu befreien. Über die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Erdgases kommt aus Russland. Hier kann Tiefengeothermie eine wichtige Rolle spielen – wenn sie richtig angegangen wird.“

Aber wie kann die Geothermie sicher betrieben werden, damit keine Beben ausgelöst werden, wie kann Grundwasser dauerhaft geschützt, wo könnten die Geothermie-Kraftwerke gebaut werden, wie sieht es mit den Rechten von Hauseigentümern aus, sollten doch Schäden auftreten, und wie sieht das weitere Verfahren in Baden-Württemberg und in der Region aus – diese Fragen werden Baumann immer wieder gestellt. „Ich nehme Sorgen von Bürgerinnen und Bürgern sehr ernst. Bei dem Abend geht es mir darum zu informieren, zuzuhören und die eine oder andere Frage zu beantworten und Wünsche mitzunehmen“, sagt Baumann.

Die Veranstaltung findet wegen der Corona-Pandemie digital statt. Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte, kann sich in die Zoom-Videokonferenz einwählen. Wer nur zuschauen und zuhören möchte, kann dem Livestream über die Abgeordneten-Facebook-Seite folgen. Die Anmeldeinformationen sind unter www.andrebaumann.de zu finden. (pa/ab)