Standort wählen

Ihr Standort

Wir haben folgende Stadt für Sie erkannt:

Bestätigen

Wir konnten Ihren Standort leider nicht bestimmen. Für die Ausspielung regionalisierter Inhalte ist die Angabe eines Standorts notwendig.
Bitte geben Sie Ihren Standort in das Suchfeld ein. Mit dem Klicken des Bestätigen-Buttons wird der Standort übernommen.

Webcode verwenden

Was ist ein Webcode?

Die Webcode-Funktion ermöglicht eine direkte Weiterleitung zu Inhalten auf lokalmatador.
Über die Eingabe des jeweiligen Webcodes (z.B. ausflug-42) in das Suchfeld und Klicken des Pfeil-Buttons werden Sie auf den entsprechenden Inhalt weitergeleitet.

VRNnextbike startet in Schwetzingen

Fahrrad mieten leicht gemacht

gek

Die Anwesenden unternahmen gleich einmal erste Fahrversuche mit der himmelblauen Fahrrad-Flotte.

Jetzt sieht man sie auch in Schwetzingen, die himmelblaue Fahrrad-Flotte der Firma nextbike. Am 7. Juni fiel der Startschuss für das klimafreundliche Mobilitätsangebot des öffentlichen Fahrradvermietsystems, eine Kooperation des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN) und der Leipziger Firma nextbike. 11 Stationen sind mit insgesamt 48 Fahrrädern eingerichtet.

An Knotenpunkten positioniert

Die Fahrräder stehen an stark frequentierten städtischen Verkehrsknotenpunkten, so am Bahnhof, der Tourist-Info, am Schlossplatz, in der Zähringerstraße, am Jugendzentrum Go-In, am Bellamar, an der "alla-hopp!"-Anlage, in der Kronenstraße, am GRN-Klinikum sowie am Friedhof. Damit gesellt sich Schwetzingen zu den mehr als 50 Städten bundesweit und auch in der Metropolregion Rhein-Neckar wächst das Netz kontinuierlich weiter. Die Ausleihe und Rückgabe ist an allen VRNnextbike-Stationen der teilnehmenden Städte, z.B. auch Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Hockenheim oder Speyer, möglich.

Unkompliziert

Und dabei funktioniert alles ganz einfach. Wer ein VRNnextbike nutzen will, kann sich im Internet kostenlos unter www.vrnbextbike.de registrieren. Das Rad wird freigegeben, wenn der Nutzer per Handy-App, Hotline oder am Stationsterminal den Code des gewünschten Rads am Abholterminal eingibt. Nach der Fahrt kann das Bike an einer der Stationen zurückgemeldet werden. Das war's schon.

gek

Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. Pöltl begrüßte in seiner Ansprache die Aufwertung des Mobilitätsangebotes für die Stadt.

Unverhofft kommt oft

„Vor ein paar Jahren hätte sich keiner von Ihnen vorstellen können, dass wir heute mit so einem die ganze Stadt und die Region umfassenden Fahrradprojekt hier stehen würden“, sagte Oberbürgermeister Dr. René Pöltl zum Auftakt und fügte noch hinzu: „ Das war früher ein typisches Thema für Ballungsräume, für Großstädte, aber es war nicht das Thema, das vor vier bis fünf Jahren bereits bei uns angekommen war. Aber die Landschaft, die Gesellschaft und auch die politische Wahrnehmung hat sich heute geändert und es hat sich was bei den Menschen verändert.“

Schon 17.000 Nutzer

Den hohen Stellenwert in Schwetzingen auch in Zusammenhang mit der Umsetzung des Klimakonzepts leitete Dr. Pöltl von der hohen Teilnahme bei der Startveranstaltung ab. „Wenn so viele Gemeinderäte um diese Zeit früh morgens da sind, zeigt es, dass das Projekt auch den Gemeinderat bewegt. Er hat es beschlossen und auf den Weg gebracht“, sagte er. Er rechnet damit, dass VRNnextbike in Schwetzingen ein Erfolg wird und die Zahlen sprechen dafür. In der Metropolregion bis hinüber in die Pfalz haben sich mehr als 17.000 Nutzer bei VRN registriert. Die meisten Ausleiher fahren mit dem Bike vom Ausgangspunkt zum Endpunkt und geben das Rad dort ab. Der Anteil der nextbikes, die wieder am Startpunkt abgegeben werden, ist mit ca. 10 % relativ gering. Die meisten Ausleihen befinden sich im Segment bis zu 30 Minuten, also im Gebührenbereich von 1 Euro.

gek

Vier VRNnextbikes stehen künftig direkt am Schlossplatz im Herzen Schwetzingens.

amoos

Siebenfach fündig wird man an der Schwetzinger Bahnhofsanlage.

amoos

Auch das Bellamar kann man künftig ganz unkompliziert erreichen.

amoos

Vom Rad steigen und rein in den Schlossgarten - künftig am Dreibrückentor möglich

amoos

Drei VRNnextbikes sind am Friedhof zu finden.

amoos

Eine größere Leihradstation findet sich am GRN Kreiskrankenhaus.

amoos

Sich an der Tourist Info informieren und dann ab auf's Rad und Schwetzingen erkunden. Künftig kein Problem mehr.

amoos

Auch am Schlosseingang in der Zähringerstraße kann man auf's Rad steigen.

SMS

Schilder weisen künftig an den Leihstationen auf den Gebrauch der Leihräder hin.
PreviousNext

So funktioniert's

Der Kunde registriert sich einmalig kostenlos unter www.vrnnextbike.de. Zum Fahrradmieten dann per Handy-App, Hotline oder am Stationsterminal vor Ort das Kennzeichen des gewünschten Rades eingeben. Das Rad wird dann freigegeben und ein Code für das Zahlenschloss angezeigt. Auf einen Account können bis zu vier Fahrräder gleichzeitig ausgeliehen werden. Zurückgegeben werden können die Räder nur an den offiziellen VRNnextbike-Stationen. Das Mindestalter für die Nutzung des Fahrradvermietsystems ist 16 Jahre.  Inhaber von VRN-Halbjahres- und Jahreskarten sowie Stadtmobil-Kunden fahren mit dem VRN+RadCard-Tarif günstiger. So kostet z.B. die jährliche Grundgebühr nur 39 Euro und bei jeder Ausleihe ist die erste halbe Stunde frei. Die maximale Tagesgebühr beträgt 5 Euro.