Merken

Faszinierende Persönlichkeiten in Spielfilm und Doku

Film-Biografien über bekannte Persönlichkeiten, seien es Künstler, Wissenschaftlerrinnen oder Musiker, sind nicht mehr aus den Kino-Programmen wegzudenken. Spielfilme wie „Oppenheimer“, „Van Gogh“, „Bohemian Rhapsody“ und „Elvis“, um nur einige zu nennen, faszinierten in den vergangenen Monaten und Jahren das Kino-Publikum. Mit „Priscilla“ kommt nun ein weiteres Biopic auf die Leinwand. Regisseurin Sofia Coppola (Lost in Translation) erzählt die Geschichte von Priscilla Beaulieu, die als Tochter eines Offiziers der US-Army in Deutschland Elvis Presley kennenlernt. Sie ist ein Teenager, er zehn Jahre älter. Priscilla ist noch minderjährig, als sie Elvis in die USA folgt. 1967 wird sie seine Ehefrau. Abgeschottet und oft einsam, lebt die junge Frau in der Villa des „King of Rock ’n’ Roll“ in Memphis. Der Spielfilm „Priscilla“ entstand nach der in den 1980er-Jahren erschienenen Biografie „Elvis and Me“.

 

Eine Musiklegende ist auch Joan Baez. In der Dokumentation „I am a noise“ zieht die große amerikanische Sängerin, Liedermacherin, Bürgerrechtlerin und Aktivistin eine offene Bilanz ihres Lebens. 2018 hat sich die mittlerweile 83-jährige Künstlerin mit einer großen Tour von der Bühne verabschiedet. Im Rahmen dieser Tour gab Joan Baez auch ein Konzert in Schwetzingen. Für die Dokumentation „Joan Baez-I am a noise“ öffnete die „Queen of Folk“ nicht nur ihr Privatarchiv, sondern gab auch vieles von sich preis. Sie spricht über ihre Ängste, Depressionen, ihre Sehnsucht nach Ruhm und ihre Erfahrungen mit Drogen.

 

Und noch ein Hinweis auf einen ganz besonderen Animationsfilm im Central-Programm: Am 2. und  9. März zeigen wir „Der Junge und der Reiher“. Der Altmeister des japanischen Anime, Hayao Miyazaki, der unter anderem Filme wie den Oscar-prämierten Streifen „Chihiros Reise ins Zauberland“ geschaffen hat, geht zurück in die Zeit des Pazifikkrieges. Der 12-jährige Mahito muss nach dem Tod seiner Mutter aufs Land ziehen, begegnet einem seltsamen Graureiher und betritt eine fantastische Welt.

 

Das Programm:

Do., 22.02., 19.30 Priscilla

Fr., 23.02., 20.00 Live Event: Huub Dutch

Sa., 24.02., 14.30 Raus aus dem Teich

Sa., 24.02., 16.45 Wer bist du, Mama Muh?

Sa., 24.02., 19.30 Sterne zum Dessert

So., 25.02., 18.00 Monsieur Blake zu Diensten

Mo., 26.02., 19.30 Priscilla

Mi., 28.02., 19.30 Girl you know it’strue

Do., 29.02., 19.30 Joan Baez - I am a noise

Fr., 01.03., 19.30  Genussabend: Weinprobe für Anfänger

Sa., 02.03., 14.30 Mary magische Reise

Sa., 02.03., 16.45 Der Junge und der Reiher

Sa., 02.03., 19.30 Die Schneegesellschaft

So., 03.03., 18.00 David Garrett - Iconic Tour

Mo., 04.03., 19.30 The Palace

Weitere Informationen finden Sie unter www.central-ketsch.de

und auf Instagram. Viel Freude im Kino!