Merken

Bundesweite Aktionen von Verdi

Flugausfälle am Flughafen Stuttgart: Ganztägiger Warnstreik

Am Stuttgarter Flughafen hat der angekündigte Warnstreik der Gewerkschaft Verdi begonnen.

Tom Weller/dpa

Am Stuttgarter Flughafen hat der angekündigte Warnstreik der Gewerkschaft Verdi begonnen.

Der bundesweite Warnstreik der Gewerkschaft Verdi hat den Stuttgarter Flughafen stark beeinträchtigt. Das Sicherheitspersonal habe den Ausstand in der Nacht zum Donnerstag wie geplant begonnen, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft. Von der ganztägigen Arbeitsniederlegung waren demnach vier Unternehmen betroffen, die für die Passagier-, Gepäck- und Personalkontrollen zuständig sind. Rund 450 Beschäftigte arbeiten täglich in drei Schichten. Mehr als die Hälfte ist laut Verdi im Warnstreik.

Alle Abflüge wurden für Donnerstag gestrichen

Auch bei Ankünften sollte es zu Problemen kommen. Ursprünglich waren am Donnerstag 142 Flugbewegungen geplant. Reisende werden gebeten, ihre Fluggesellschaft oder den jeweiligen Reiseveranstalter zu kontaktieren. Auch in anderen Teilen Deutschlands gab es große Behinderungen, etwa in Frankfurt, Berlin und Düsseldorf.

Reallohnverluste verhindern

Gewerkschaftsfunktionär Jan Bleckert sagte: «In den Tarifrunden der letzten zehn Jahre ist es uns gelungen, die Bezahlung der Kolleginnen und Kollegen Schritt für Schritt aus der Mindestlohnecke herauszuführen.» Die Inflationskrise drohe, diese Erfolge aufzufressen. Es müssten Reallohnverluste verhindert werden. Die Tarifverhandlungen werden am Dienstag fortgesetzt.

Audio: Diese Flughäfen in BW sind betroffen