Merken

Aquadrom

Freizeitbad öffnet wieder am 14. Juni

Das Aquadrom lädt nach seiner unfreiwilligen Corona-Pause rechtzeitig zum warmen Wetter wieder dazu ein, das kühle Nass zu genießen.

Stadtwerke Hockenheim

„Mir kumme widder“. Mit diesem Motto vor Augen bereitet das Team des bekannten Freizeitbads Aquadrom die Rückkehr vor. Nur noch zwei Wochen, dann öffnet am Montag, 14. Juni 2021, endlich das Aquadrom wieder seine Tore. Der Countdown läuft. In der Zeit der coronabedingten Schließung haben die Mitarbeiter des Bads zahlreiche notwendige Arbeiten und Reparaturen vorgenommen.

Corona-Verordnung

Die Aquadrom-Gäste können dann wieder – sofern es die Inzidenzzahlen zulassen – das Hallen- und Freibad, die Sauna, die Salzgrotte und das Restaurant „Trattoria Aquaria“ genießen. Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg macht zum Infektionsschutz aber Einschränkungen im Badbetrieb erforderlich. Aus diesem Grund setzt das Team nach der Öffnung des Bads ein durchdachtes Hygienekonzept um.

Konzept dient Infektionsschutz 

Der Eintritt in das Aquadrom setzt nach der Öffnung zum gebuchten Zeitraum den Nachweis eines QR-Codes voraus, der dem Besucher nach der Online-Reservierung zugeht. Diese Datenerfassung dient der Verfolgbarkeit im Infektionsfall; die Daten werden automatisch nach vier Wochen gelöscht. Es gelten die „3 Gs“ (Geimpft, Genesen, Getestet). Auch diese Nachweise werden erforderlich sein, um einen unbeschwerten Badespaß erleben zu können.

Mehrfachkarten

Für Gäste, die nicht online reservieren können, wird es extra Vorverkaufstage und Zeiten geben, an diesen man vor Ort im Aquadrom Tickets für die Folgetage buchen kann. Auch Barzahlungen werden dann möglich sein. Die meistgestellte Frage ist: „Was ist mit den Mehrfachkarten?“ Diese behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit. Die Mehrfachkartenbesitzer können bis jetzt nur vor Ort zu den Vorverkaufszeiten eingelöst werden. Bis auf Weiteres können leider keine Delta-, Familien- und Freikarten, Schlemmerblöcke, Saunaführer, Coupons oder andere Vergünstigungen eingelöst werden. Eintrittskarten sind dann für den Folgetag beziehungsweise drei Tage im Voraus erhältlich.

AHA-Formel

Im ganzen Bad gilt nach der Wiedereröffnung die „AHA“-Formel (Abstand halten, auf Hygiene achten, Alltagsmaske tragen) und das hauseigene Hygienekonzept. Eine erweitere Haus- und Bäderordnung für die Pandemiezeit wurde erstellt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Aquadrom endlich wieder öffnen können. Diese Entscheidung führt zwar zu besonderen Regeln während des Badebetriebs, sind aus Gründen des Infektionsschutzes aber unabdingbar“, sagt Oberbürgermeister Marcus Zeitler. Der Aufwand hinter den Kulissen ist groß. Ein Badebesuch in Corona-Zeiten sei nun mal ein besonderes Erlebnis, meint er. „Wir sind aber fest überzeugt, dass viele Menschen auf die Öffnung des Aquadroms warten“, ergänzt Zeitler.

Viele Nachfragen

Diesen Eindruck kann Gregor Ries, Betriebsleiter des Aquadroms, nur zustimmen. „Wir erhalten sehr viele Nachfragen, wann das Bad wieder seinen Betrieb aufnimmt. Das Team ist bereits in den Startlöchern. Die niedrigen Corona-Fallzahlen machen das jetzt möglich“, sagt Ries. Der Bäderchef weiter: „Wir heißen alle Badegäste wieder bei uns im Aquadrom willkommen! Alle wichtigen Informationen rund über die Wiedereröffnung des Aquadroms, das Hygienekonzept und mögliche Besuchszeiten werden rechtzeitig vor der Öffnung auf der Internetseite www.aquadrom.de abrufbar sein. Auch über unseren Newsletter und über die sozialen Medien werden wir informieren.“