Merken

Golf und Natur im Zusammenspiel

Gold-Auszeichnung für Golf Club St. Leon-Rot

Gold-Auszeichnung "GOLF&NATUR" für den Golf Club St. Leon-Rot

Golf Club St. Leon-Rot

Der Golf Club St. Leon-Rot erhielt die Gold-Auszeichnung im Rahmen des Umweltprogramms "GOLF&NATUR".

Am 24. Februar fand das alle zwei Jahre durchzuführende GOLF&NATUR Rezertifizierungsaudit statt, bei dem der Golf Club St. Leon-Rot mit Bestnoten abgeschnitten hat und sich so erneut über die höchste Auszeichnung freuen darf. Bei diesen Audits werden nicht nur die in den vergangenen Jahren eingeführten Standards in Sachen Naturschutz kontrolliert, sondern auch untersucht, ob die bei der letzten Zertifizierung (2018) entwickelten Maßnahmen zielführend umgesetzt wurden.

Golf und Naturschutz schließen sich nicht aus

Natur- und Umweltschutz genießen im Golf Club St. Leon-Rot einen hohen Stellenwert, was schon bei der Gründung des Clubs im Jahre 1996 deutlich wurde. So war es Ehrenpräsident und Mäzen Dietmar Hopp von Beginn an sehr wichtig, die Anlage nicht nur in die Natur seiner Heimat zu integrieren, sondern zu einem besonders schönen, naturverbundenen Areal werden zu lassen. Und obwohl die Harmonie von Golfsport, Mensch und Natur in St. Leon-Rot spürbar gelungen ist, entwickelt das Team die Naturschutzmaßnahmen stetig weiter.

"Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt"

Um diese hochgesteckten Ziele im Bereich Umwelt- und Artenschutz zu erreichen, arbeitet der Golf Club St. Leon-Rot bereits seit dem Jahr 2007 im Rahmen des Zertifizierungsprogramms GOLF&NATUR eng mit dem Deutschen Golf Verband und dessen Experten zusammen. Darüber hinaus wurde im Jahr 2019 von den baden-württembergischen Golfanlagen, dem Umweltministerium Baden-Württemberg, dem Baden-Württembergischen Golfverband (BWGV) und dem Deutschen Golf Verband (DGV) das Pilotprojekt "Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt" ins Leben gerufen, an dem sich der Golf Club St. Leon-Rot beteiligt. Ziel des zunächst auf zwei Jahre angelegten Projektes ist es, die vorhandenen Biodiversitätsflächen auf baden-württembergischen Golfanlagen quantitativ und qualitativ auszubauen. In diesem Zuge werden im Golf Club St. Leon-Rot in den kommenden Monaten und Jahren weitere Maßnahmen zum Artenschutz umgesetzt.

Wertvoller Beitrag für Natur- und Artenschutz

"Das Zusammenspiel von Golf und Natur wird hier auf eine solch selbstverständliche Art und Weise gelebt, dass ich wieder nur kleine Verbesserungsmaßnahmen aufzeigen musste. Der Golf Club St. Leon-Rot belegt sehr eindrucksvoll welch Potential in Golfanlagen in Sachen Biodiversität steckt und leistet mit unterschiedlichen Maßnahmen einen nachhaltig wertvollen Beitrag für den Natur- und Artenschutz", so Dr. Hardt, Leiter des DGV-Arbeitskreises Biodiversität und DGV-Auditor.

Verantwortung gegenüber der Umwelt

"Wir freuen uns, dass es uns, auch Dank des ausgezeichneten Engagements unseres GOLF&NATUR Beauftragten Karsten List, erneut gelungen ist, den Gold-Status bei GOLF&NATUR zu bestätigen", sagt Daniel Lüttger, Superintendent des Golf Club St. Leon-Rot. "Als Superintendent bin ich mir, neben der Verantwortung für eine ausgezeichnete Platzpflege, auch der Verantwortung gegenüber unserer Umwelt bewusst und daher ist es selbstverständlich, dass wir an solchen Programmen mit entsprechendem Fokus teilnehmen. Der Austausch mit Experten und anderen Golf Clubs ist für uns sehr wertvoll."

Weiterführende Informationen zum Thema GOLF&NATUR sowie zum Pilotprojekt "Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt" finden Interessierte auf der Homepage des Golf Club St. Leon-Rot.