Merken

Rückraumspieler zum Bundesligist

Handball: Göppingen stellt Neuzugang Tobias Ellebaek vor

Tobias Ellebaek von Frisch Auf! Göppingen

FRISCH AUF! Göppingen

"Für mich fühlt es sich an wie der perfekte Schritt zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere.“

Mehrfach zählte Tobias Ellebaek bei Vorbereitungsspielen zu den besten Torschützen. Zuletzt musste er allerdings wegen Adduktorenbeschwerden aussetzen. Spätestens in der kommenden Woche erwartet Göppingen-Trainer Hartmut Mayerhoffer den Rechtshänder aber auf dem Spielfeld zurück.

„Es war schon immer mein Ziel, in der stärksten Liga der Welt zu spielen"

Tobias Ellebaek spielte bis zu seinem Wechsel beim dänischen Meister und Champions-League-Klub Aalborg HB. Mit dem Transfer zu FRISCH AUF! möchte er den nächsten Karriereschritt machen und kommt aus diesem Grund in die deutsche Handball-Bundesliga. Göppingen bekommt einen dynamischen Rückraumspieler hinzu, der aus Aalborg Erfahrungen aus der dänischen Liga und den internationalen Klubwettbewerben mitbringt. Und auch der Däne freut sich auf seine neue Aufgabe: „Es war schon immer mein Ziel, in der deutschen Bundesliga, der stärksten Liga der Welt, zu spielen. Als das Angebot von FRISCH AUF! Göppingen, einem Verein mit großer Tradition, kam, hatte ich sofort ein gutes Gefühl. Ich hatte gute Gespräche mit Trainer Hartmut Mayerhoffer, die letztendlich den Ausschlag für gegeben haben. Für mich fühlt es sich an wie der perfekte Schritt zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere.“

"In das Spielsystem bin ich gut reingekommen"

Der dänische Neuzugang, der auf seinen Landsmann Jacob Bagersted trifft, fühlt sich bereits sehr wohl in Göppingen. Die Unterstützung und Kontakte des Mannschaftskapitäns helfen dabei sehr, aber noch wichtiger für den Dänen ist der Umstand, dass seine Freundin Patrica den Schritt nach Göppingen mitgemacht hat und die beiden längst ihre neue Wohnung in Göppingen-Faurndau bezogen haben. Ellebaek zu seinen bisherigen Eindrücken: “Ich fühle mich bisher sehr wohl in Göppingen und bei FRISCH AUF!. Das Mannschaftsumfeld ist gut organisiert und ich komme auch mit den Mannschaftskameraden sehr gut zurecht. Meine Freundin und ich haben die Stadt und die Umgebung schon kennen und schätzen gelernt. Weitere Ausflüge nach Stuttgart, nach München sowie auf die Alb und in die Alpen waren auch schon dabei. Leider muss ich derzeit wegen einer kleinen Muskelverletzung aussetzen. Ich trainiere gerade - mit aller Vorsicht - individuell. Nächste Woche werde ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und dann rechtzeitig vor dem Saisonstart fit sein. In das Spielsystem von FRISCH AUF! bin ich gut reingekommen, da es dem schnellen Spielsystem von Aalborg ähnelt.“

Im Duo mit Sebastian Heymann

Mayerhoffer beschreibt die Vorzüge des Neuzugangs kurz und prägnant: „Tobias Ellebaek passt sehr gut in unser Spielsystem und bringt die notwendige spielerische Qualität mit. Dass er bereits mit Janus Smarason zusammengespielt hat, ist ein zusätzlicher Vorteil.“ Bei FRISCH AUF! folgt Tobias Ellebaek auf den Rückraum-Linken Ivan Sliskovic, der im Sommer zum FC Porto gewechselt ist. Bei der Suche nach einem neuen Rückraum-Rechtshänder für die Königsposition spielte es eine ganz entscheidende Rolle, dass diese Neuverpflichtung sehr gut zum deutschen Jung-Nationalspieler Sebastian Heymann passt.

Auch in der CL stark

Der 27-jährige Ellebaek ist im dänischen Mors geboren. Beim dortigen Handballverein Mors-Thy Handbold unternahm er seine ersten Schritte in den Profihandball und spielte lange Jahre in der ersten dänischen Liga. Im Jahr 2016 folgte der Wechsel zum Spitzenklub nach Aalborg. Mit seinem neuen Verein wurde er 2017 und 2019 dänischer Meister sowie 2018 dänischer Pokalsieger. In der Saison 2017/18 spielte er bereits das erste Mal Champions League, wobei er 31 Treffer beisteuern konnte. In der vergangenen, dann abgebrochenen CL-Saison kam er sogar auf 32 Treffer allein nur in der Gruppenphase. Der 1,93 m große Rückraumspieler ist abwehrstark und deckte in Aalborg vor allem auf Halb. Für die dänische Handball-Nationalmannschaft kam er bisher dreimal zum Einsatz. In Göppingen wird dem wurfstarken Aufbauspieler auch in der Defensive eine wichtige Rolle zukommen. Im Lauf der Vorbereitung deckte er in der Regel auf Halb. Ob im weiteren Verlauf der Saison auch Einsätze im Innenblock dazukommen, muss sich zeigen.