Merken

Events und Investitionen

Hübscher Veranstaltungsreigen 2020

Häuschen für Weinausschank an der „Schönen Weinsicht“ oberhalb von Walheim

Ines Schmiedl

An der „Schönen Weinsicht“ oberhalb von Walheim finden über die warmen Monate viele beliebte Weinausschank-Tage statt.

Walheim ist eine lebendige Gemeinde mit vielen Veranstaltungen und Begegnungen. Alle Vereine, Einrichtungen und die Kirchengemeinden ziehen für das Gemeinwohl an einem Strang.

Ein bunter Reigen an Festen und Treffs zieht sich durch das Jahresprogramm: Ob das Burgfeuer des CVJM auf seinem Gelände in der Walpurgisnacht, das Turnier des Westernreitvereins auf seiner Anlage am Ortsrand am Wochenende nach Fronleichnam, einem „Tag der offenen Gartentür“ der Obst-, Garten- und Blumenfreunde am Sonntag, 28. Juni oder das internationale Motorradtreffen des MC Snux auf der Neckarwiese am Wochenende vom 31. Juli bis 2. August – bei den vielfältigen Veranstaltungen ist für jeden etwas dabei. Beim Backhausfest am Samstag, 12. September, zaubern die Obst-, Garten- und Blumenfreunde in und vor der Kelter allerlei Köstlichkeiten. Zum Kelterfest lockt und rockt der Musikvereins am 26. uns 27. September in der Walheimer Kelter und der Förderverein veranstaltet seinen beliebten Römertag am Sonntag, 4. Oktober, im Römermuseum. Deftig wird es eine Woche später beim Schlachtplattenfest der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntag, 11. Oktober, im Feuerwehrhaus. Zur Walheimer Kirbe, die vom 30. Oktober bis 2. November veranstaltet wird, arbeiten einige Vereine gemeinsam, flankiert vom Kirbebinokel des Sportvereins am Eröffnungsabend im Sportheim auf der Burg oder dem Kürbisfest des OGB in der Backhausscheune am Reformationstag. Zum Jahresabschluss treffen sich alle zu einem gemütlichen Plausch beim Silvestertreff des Sportvereins in der Obsthalle auf der Reuth.

Doch auch regelmäßig wiederkehrende Treffen machen das Gemeindeleben aus, etwa das monatliche „Miteinander essen“ der evangelischen Kirchengemeinde in der Seniorenvilla oder der beliebte Weinausschank „Wenn die Fahne weht“ verschiedener Weinproduzenten zwischen April und September auf der „Schönsten Weinsicht“ oberhalb von Walheim mit Blick aufs benachbarte Besigheim.

Als größte Investition steht in diesem Jahr die Sanierung der Schule am Baumbach an. Rund 4,5 Millionen Euro sind für die Erneuerungsmaßnahmen der Grundschule nötig, die über drei Jahre im Etat verteilt sind.  Fördergelder von knapp 720.000 Euro sind schon zugesagt, weitere beantragt. Im Kindergarten wird eine zusätzliche „Naturgruppe“ eingerichtet, dafür sind 150.000 Euro vorgesehen. Ein Neubaugebiet „Mozartweg/Hölderlinweg“ soll erschlossen werden, die 1,2 Millionen Euro werden über spätere Grundstücksverkäufe refinanziert. Für den Bahnhof in Walheim stellt das Land 3,5 Millionen Euro zur Verfügung. Davon sollen vor allem die Bahnsteige erneuert werden.