Merken

Jungtierzeit hat begonnen

Selina Keilhauer

Jungtierzeit hat begonnen

 

Der Frühling naht. Das merken wir nicht nur an dem wärmeren Wetter und den ersten Knospen und Blüten, sondern auch daran, dass im Wildpark die Jungtiersaison begonnen hat.

 

Während manche sich noch in ihrem schönsten Federkleid präsentieren, oder versuchen die Herzensdame mit Tänzen oder lautem Singen oder Rufen zu beeindrucken, ist bei anderen die Balz-, Brunft- oder auch Paarungszeit schon vorüber. 

 

Bei unseren Zackelschafen, Quessantschafen und afrikanischen Zwergziegen konnten wir in den letzten zwei Wochen schon die ersten Jungtiere begrüßen. Auch die Beutel unserer weiblichen Rotnackenwallabys sind gefüllt und hin und wieder schaut auch das Jungtier aus dem Beutel. 

Hinter den Kulissen haben die Meißner Widder gesunden Nachwuchs geboren und unsere Nackthalshennen sowie die Bayrischen Landzwerge beginnen mit der Brut. 

 

Bisher konnten wir 3 Quessantlämmer, zwei Ziegenlämmer und ein Zackelschaflamm bei uns willkommen heißen. Allerdings sind auch noch einige andere Tiere trächtig, bei denen es dann in der nächsten Zeit soweit sein wird.

Die Kleinen sind allesamt fit und wohlauf und tollen durch die Außenanlagen oder ziehen sich in den ruhigen Stall zum Schlafen zurück.

 

Auch die ersten Balance- und Sprinteinheiten liegen hinter ihnen und man merkt ihnen den Spaß und die Neugierde beim Spielen an.

 

Einige der Tiere sind dieses Jahr zum ersten Mal Mutter geworden und wir freuen uns, dass trotzdem jedes Tier, sowohl die Geburt, als auch die Aufzucht und die Fürsorge ohne Probleme meistert.

 

Wir sind gespannt auf weiteren Nachwuchs und wünschen euch viel Spaß beim Beobachten der kleinen Wirbelwinde. 

PreviousNext