Merken

Mit neuer Energie

Klima Arena öffnet wieder

Mädchen im Gletschererlebnis der Klima Arena

Klima Arena

Das Gletschererlebnis der Klima Arena in Sinsheim beeindruckt Besucher jeden Alters.

„Erleben. Verstehen. Mitmachen!“ – mit neuer Energie, reichlich Vorfreude und voller Tatendrang öffnet die Klima Arena in Sinsheim wieder ab 22. Mai ihre Pforten. Die neue Sonderausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ macht in einfacher, verständlicher Form begreifbar, wie wir in eine klimaneutrale Zukunft kommen. Eine Augmented-Reality-Installation macht wie mit einer Röntgenbrille die verborgenen Komponenten des Energiesystems der Klima Arena sichtbar, wie den unter der Erde liegenden Eisspeicher mit mehr als 200.000 Liter Fassungsvermögen.

Aktuelle Besuchsinformationen

Öffnungszeiten

In den Pfingstferien von Baden-Württemberg (22. Mai bis 5. Juni) ist die Klima Arena jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nach den Ferien öffnet die Klima Arena dienstags bis freitags 12 bis 18 Uhr; samstags, sonntags und feiertags 10 bis 18 Uhr; montags bleibt die Klima Arena vorerst geschlossen.

Schutzmaßnahmen

Es gilt Maskenpflicht in allen Innenräumen der Klima Arena sowie der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern. Von jedem Gast (ab 6 Jahren) benötigen wir entweder einen Nachweis eines tagesaktuellen negativen Covid-19-Tests (Testzentren in der Umgebung der Klima Arena finden Sie auf der Homepage) oder einen Nachweis einer abgeschlossenen Covid-19 Impfung bzw. einen Nachweis einer Covid-19-Genesung, nicht älter als sechs Monate.

Hinweis

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden Besucherregelungen auf der Website der Klima Arena.

Dr. Bernd Welz: „Erlebnis mit allen Sinnen“

Das Team der Klima Arena hat seit März 2020 unter dem Titel „Klima Arena digital“ ein umfangreiches Online-Angebot aufgebaut mit Workshops für Schulklassen, Fortbildungen für Lehrkräfte, Online-Aktionen für Jung und Alt, den Upcycling- Wettbewerb flankierend zur „use-less“-Ausstellung im letzten Jahr und vegetarisches Kochen und Backen seit Januar 2021. Aber natürlich sind persönliche Kontakte, gemeinsame Erlebnisse und Austausch von Wissen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch nichts zu ersetzen. Die Klima Arena ist und bleibt eine Stätte der Begegnung.

„Unsere Online-Angebote werden sehr gut angenommen, aber unser ganzes Team freut sich natürlich sehr, dass wir nun unseren großen und kleinen Besuchern wieder ein umfassendes Erlebnis in der Klima Arena und unserem weitläufigen Themenpark draußen bieten können“, sagt Dr. Bernd Welz, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger, und fasst den Grundtenor zusammen. „Durch den Einsatz von digitaler Technik, aber auch konkreter Naturanschauung wird der Klimawandel und eine nachhaltige Zukunft, zu der jeder etwas beitragen kann, spielerisch erfahrbar.“

Zukunftsprojekt Energiewende – vom Großen ins Kleine

Gleichzeitig mit der Wiedereröffnung der Klima Arena wird die Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ bis zum 14. September 2021 auf der rund 200 Quadratmeter großen Sonderausstellungsfläche für die Öffentlichkeit zu sehen sein. Die Wanderausstellung ist ein Element der Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), einer der größten und renommiertesten Stiftungen Europas, die Anfang des Jahres vereinbart wurde.

„Zukunftsprojekt Energiewende“ spannt mit 15 interaktiven Mitmachstationen den Bogen von der großen weiten Welt bis ins eigene Zuhause. Die Exponate veranschaulichen technische, naturwissenschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Aspekte der Energiewende. Vor allem aber soll das Prinzip des exemplarischen Lernens Besucherinnen und Besucher dazu animieren, die „persönliche Energiewende“ im Alltagsleben einzuleiten und dauerhaft umzusetzen.

Erweiterte Realität: Wie mit einem Röntgenblick

„Die Arbeiten an der Erweiterung unserer Ausstellung gingen auch während des Lockdowns voran. Unsere Besucherinnen und Besucher können sich nicht nur über die neue Sonderausstellung zur Energiewende freuen. Neu sind auch eine Augmented-Reality-Installation, die das Energiesystem der Klima Arena wie mit einem Röntgenblick sichtbar macht, sowie ein neues multimediales Erlebnis zum Thema Smart Grid, das voraussichtlich ab Juni verfügbar sein wird“, stimmt Christian Ledig, Vorstand der Klimastiftung für Bürger, auf einige digitale als auch analoge Neuheiten im Innenbereich und im Themenpark ein.

Aufschlussreich ist die Augmented-Reality-Installation des Magdeburger Start-ups 3DQR. „Augmented Reality“ steht für erweiterte Realität. Mit einer App werden auf dem Smartphone Bilder und Informationen zu den verschiedenen Komponenten des Energiesystems der Klima Arena sichtbar gemacht. Wie mit einem Röntgenblick lassen sich das Gebäude und dessen Energieströme, von Photovoltaik-Anlagen, über Transformator und Wärmepumpen bis hin zum unter einem runden Grashügel verborgenen Eisspeicher mit einem Fassungsvermögen von mehr als 200.000 Litern erkunden.