Merken

„Das Wir steht im Zentrum“

Kulturregion Rhein-Neckar präsentiert sich auf der CMT

Vertreter der sechs Kulturinstitutionen

TECHNOSEUM/Klaus Luginsland

Prof. Dr. Alfried Wieczorek, Sascha Kaiser, Prof. Dr. Hartwig Lüdtke, Thomas Metz, René Zechlin und Dr. Alexander Schubert (v.l.)

Kunst, Kultur, Technik – das alles prägt die Kulturregion Rhein-Neckar und soll Besucher aus der ganzen Welt anziehen. Erstmals stellen Anfang 2019 sechs Kulturinstitutionen der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) auf der Messe CMT – 12. bis 20. Januar in Stuttgart – die kulturelle Tiefe und Breite des Dreiländerecks Pfalz, Baden und Hessen vor. Mit dabei in Halle 6, Stand E23: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Historisches Museum der Pfalz (Speyer), Nibelungen-Festspiele (Worms), Reiss-Engelhorn-Museen, TECHNOSEUM (beide Mannheim) und Wilhelm Hack-Museum (Ludwigshafen).

Das Wir steht im Zentrum

„Unser gemeinsamer Auftritt ist ein Herzensprojekt. Das Wir steht im Zentrum. Es geht uns dabei um kulturelle Sichtbarkeit – um unsere eigene, aber eben auch um die der gesamten Region“, sagt Alexander Schubert, Sprecher des Netzwerks der Museen und Schlösser in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Partner-Institutionen verstehen sich als prägende Teile einer gewachsenen Kulturregion und setzen sich deshalb gemeinsam für deren touristische Positionierung ein.

Kulturelles Profil der MRN schärfen

„Widersprüchlich und spannend. Laut und leise. Traditionsreich und richtungsweisend“, so formulieren die sechs ihr Selbstverständnis, das auf der CMT sichtbar wird. Das Ziel: Das kulturelle Profil der Region soll für die Besucher geschärft und damit erschlossen werden. Weil das nach Einschätzung der Häuser am besten in Kooperation und durch Vernetzung geht, realisieren sie einen starken gemeinsamen und kulturell geprägten Messe-Auftritt.

Gemeinsamer Auftritt

Die Partner sehen diese Aktion als kluges Kultur- und Tourismusmarketing. Das verbindende Element dabei sind die vielen kulturellen Events und Veranstaltungen, die national und international Strahlkraft haben. Der gemeinsame Auftritt bündelt diese kulturelle Strahlkraft, wirkt auf alle Partner zurück und zahlt damit auf die gesamte Region mit ihren Einzelstandorten ein.