Merken

Kunst im Alten Bahnhof - Die Welt von Stephanie Kolb ist bunt

Farbenrausch 

 

Schon im frühen Kindesalter setzte bei Stephanie Kolb aus Hamburg, die heute in Oftersheim lebt, das Interesse für bildnerische und kreative Ausdrucksformen ein. Als Teenager besuchte sie dann verschiedene Malkurse für unterschiedliche Techniken, schrieb sich im Gymnasium für Leistungskurs Kunst ein und erprobte später verschiedene Malarten wie Pastell, Ölmalerei und Aquarell. Im darauffolgenden Lehramtsstudium entschied sie sich neben Mathematik, Deutsch und Geschichte auch für Bildende Kunst und unterrichtet heute an der Schule in Oftersheim. Sie hat seitdem viele Ausstellungen bestritten und ist Mitglied der Künstlergruppe Walldorf.

Nach vielen Stationen des Experimentierens hat Stephanie Kolb nun ihren eigenen Stil gefunden, der total ihrem Naturell entspricht. Ihre Bilder beinhalten den Wechsel zwischen realistischen und ungegenständlichen Darstellungen gepaart mit surrealen, traumhaften sowie naiven und ornamentalen Strukturen in einer leuchtend bunten Farbpalette, die sie mit Acrylfarben auf die Leinwand bringt.

Bisweilen ist Stephanie Kolb in ihren Arbeiten auch "tierisch unterwegs" oder versetzt sich in eine florale Welt und lässt manchmal auch Personen aus ihren Bildern blicken.

Ihre fröhlichen Gemälde, die mit viel Liebe, Fantasie und Lust an der Farbe detailliert auf die Leinwand gebracht wurden, zaubern ein Lächeln auf das Gesicht der Betrachter und versetzen sie augenblicklich in gute Laune. 

 

Der Organisator der Kunstausstellungen, Wolfgang Treiber, lädt alle Kunstfreunde zur Vernissage am 16. Februar 2024 um 20 Uhr in den Kulturtreff Alter Bahnhof in Neulußheim, Bahnhofstraße 2, herzlich ein.

Die Ausstellung ist außerdem geöffnet am Samstag, den 17. Februar, von 15 - 18 Uhr und am Sonntag, den 18. Februar,  von 11 - 17 Uhr. 

Der Eintritt ist frei und die Künstlerin ist anwesend.

 

Weitere Informationen: