Merken

Letzte Martibeck-Führung vor der Sommerpause

"Martibeck" Ulrich Grießhaber an seinem Küchentisch

Alfred Moosmann

"Martibeck" Ulrich Grießhaber an seinem Küchentisch

Am Sonntag, dem 26. Mai, wird der Martibeck noch einmal sein Haus für Gäste öffnen. Er will Ihnen zeigen, wie das Leben in Tennenbronn vor 100 Jahren und noch weiter zurück ablief, wie man wohnte und arbeitete, welche Werkzeuge man wofür benutzte und noch anderes mehr. 

 

Das Haus des Martibeck ist das Tennenbronner Heimathaus. Die Führung beginnt um 14.30 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. Der Eintritt ist frei, Spenden nimmt er aber gerne an. 

 

 

Im Heimathaus hat die Geschichte von Tennenbronn ihr Zuhause gefunden. Auf drei Etagen vermitteln Exponate, Dokumente, Bilder und Schautafeln einen Eindruck vom Leben früherer Zeiten. 

 

Nach dem 26. Mai geht der "Martibeck" bis Mitte November in die Sommerpause - wer ihn noch nicht erlebt hat, sollte die Gelegenheit deshalb nutzen. Im Sommer ist dann der "Dorfbüttel" wieder unterwegs und nimmt seine Gäste mit zu einem historischen Dorfspaziergang. Sein erster Termin ist 21. Juli.