Merken

Mehrzweckhalle in Münchingen

Der Gemeinderat hat in der letzten Sitzung den Wettbewerbssieger für den Neubau der Mehrzweckhalle Münchingen bestätigt. Der Siegerentwurf des Büros 2BA Architekten GmbH, Stuttgart wurde bereits am 7. April von einer Jury bestehend aus Architekten, Gemeinderäten und auch Vertretern von Vereinen, Schulen und Nachbarschaft einstimmig gekürt. Aus Sicht aller Beteiligten erfüllte dieser Entwurf am besten den Anforderungskatalog der unter Beteiligung der Vereine, Schulen und der Nachbarschaft in 2021 erstellt worden ist: Die räumliche Anordnung eignet sich für Sport und Kultur gleichermaßen gut, auch wenn nicht alle Anforderungen zu 100 % erfüllt wurden. Städtebaulich fügt sich der einfach strukturierte Baukörper gefällig in die Bebauungsstruktur ein und hat in Richtung Korntaler Straße mit rund 4 m Höhe die geringste Höhe. Die Nachhaltigkeit des Projektes ist durch den Einsatz von Holz in Verbindung mit einem guten Energiekonzept zu erwarten. Diese müssen in der weiteren Bearbeitung noch detailliert werden.
Der erste Preis und die beiden dritte Preise kommen in eine Nachverhandlung bis Juli 2022. Hier können die Büros ihre Vorentwürfe auf Basis der Kritikpunkte der Jury nachbessern. Darüber hinaus müssen die Büros ihre Leistungsfähigkeit und Erfahrung für solche Projekte nachweisen. Auf Basis dieser Gesamtergebnisse wird der Gemeinderat im Juli 22 das beste Büro mit einer detaillierten Entwurfsplanung einschließlich Kostenberechnung beauftragen.
Mit Ergebnissen hierzu wird Ende 2022 erwartet. Die CDU Fraktion hatte sich für dieses  gestufte Vorgehen eingesetzt, um den finanziellen Unsicherheiten Rechnung zu tragen – die Entwicklung der Einnahmen und  Ausgaben sowie die Entwicklung der Baupreise.