Merken
Anzeige

Bayer Hörakustik

Meisterbetrieb mit 2 Meistern

Team von Bayer Hörakustik

privat

Besser hören mit dem Team von Hörakustik Bayer in Kirchheim am Neckar.

Nachdem seit Januar Sabine Bayer im Betrieb ihres Bruders Thomas Bayer arbeitet, stehen den Kunden nun in dem Familienbetrieb zwei Hörakustikmeister zur Verfügung.

„Das Alter spielt keine Rolle“, sagt Thomas Bayer, „von Kindern bis zu Senioren werden Hörgeräte benötigt, damit die Menschen wieder am Leben teilnehmen können.“ Der Gang zum Hörakustiker sollte jedoch rechtzeitig gewagt werden, denn wenn einmal das Sprachverstehen auf einem extrem niedrigen Niveau angekommen ist, wird es unmöglich, wieder 100-prozentig zu hören.

Bei einem kostenlosen Hörtest in gemütlichem Umfeld wird nach telefonischer Voranmeldung festgestellt, wie gut das Hörvermögen ist. Falls nicht mehr optimal gehört wird, steht der Gang zum Ohrenarzt an. Diagnostiziert dieser eine Hörverminderung, erstellt er eine Verordnung für ein Hörgerät. „Damit das Sprachverstehen mit dem Hörgerät erhalten bleibt, ist es wichtig, dass man aktiv damit lebt“, erklärt Thomas Bayer. Das bedeutet, dass das Gerät von morgens bis abends getragen werden muss. „Alles unter 10 Stunden ist für die Katz‘“, bringt er es auf den Punkt. Ebenso wichtig ist, dass zwei- bis viermal im Jahr die Gehörgänge vom Ohrenarzt gereinigt werden. Und zweimal im Jahr muss auch das Hörgerät beim Akustiker nachgemessen und gewartet werden.

„Übrigens pfeifen die heutigen Hörgeräte nicht mehr, sie sind auch nicht mehr riesig groß. Bei der enormen technischen Bandbreite moderner Hörgeräte ist auch für jeden Geldbeutel etwas dabei“, so Thomas Bayer.