Merken

Mitteilungen

Ergebnisse der Sitzung des Kirchengemeinderats vom 19.01.2023

Umsatzsteuerpflicht:

Eine erfreuliche Nachricht: Die Umsatzsteuer für Körperschaften des Öffentlichen Rechts wird für weitere zwei Jahre ausgesetzt. Für die Kirchengemeinde bleibt 2023 und 2024 somit alles wie gehabt. 

Amtszimmerentschädigung:

Der Kirchengemeinderat schließt sich der Empfehlung des Kirchenbezirksausschusses an und beschließt die erhöhte Amtszimmerentschädigung in Höhe von 1705 EUR. 

WABU_TOGETHER:

Zu diesem TOP waren Kai Kohler und Jenny Croissant anwesend. Das neue Gottesdienstformat hat sich absolut bewährt und wird dauerhaft mit folgenden Eckdaten eingeführt: einmal im Monat, 11 Uhr, Haus der Begegnung, im Anschluss Mittagessen/Imbiss, Kinderbetreuung. Ausnahmen sind möglich. 

Rückblick auf Gottesdienste der Advents- und Weihnachtszeit:

Die Gottesdienste an Heiligabend waren sehr gut besucht. Es gab viele positive Rückmeldungen. 

Unvermuteter Kassensturz:

Am 19.12.2022 fand bei der Kirchenpflege ein unvermuteter Kassensturz statt. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen. Der Kirchengemeinderat dankt Kirchenpflegerin Hildegard Lutsch für ihre hervorragende Arbeit.

Ökumenische Seniorenfeier in 2023:

Eine neue Konzeption wird angedacht. Die Evangelische Kirchengemeinde würde sich beteiligen, wenn ein ökumenisches Team zusammen mit der Stadt Mitarbeiter/innen sucht. Der Ökumeneausschuss wird weiter darüber beraten. 

Bericht aus dem Bauausschuss:

  • Die Herde in den Gemeindehausküchen sind repariert. 
  • Die Bänke in der Kirche sind wieder eingebaut.
  • Die Außenbeleuchtung am Pfarrhaus ist im Auftrag. 
  • Die Bäume müssen geschnitten werden.
  • Für die Kirchturmsanierung gibt es noch im Januar einen Termin mit Architekt Rapp.
  • Die Glockenwartung ist erfolgt.
  • Photovoltaik: Die Planung und Installation von Photovoltaikanlagen wird von der Landeskirche finanziell gefördert. 

Mitteilungen:

  • Bei größeren Spenden erfolgt zeitnah nach Spendeneingang zusätzlich ein Anruf vom Pfarramt.
  • Förderverein Jugendarbeit: Es gibt in diesem Jahr kein Essen à la carte, stattdessen erfolgt am 17.03. eine Brotbackaktion. Am 18.03. ist dann der Brotverkauf.  

Andreas Neumeister