Merken

Neuer Handlungsleitfaden:

Mobilität nachhaltig gestalten

Beweglich und sparsam: zu Fuß unterwegs

Thinkstock

Beweglich und sparsam: zu Fuß unterwegs

„Ohne eine 180 Grad-Wende in der Verkehrspolitik sind die Pariser Klimaziele und die Nachhaltigkeitsziele des Landes nicht erreichbar. Wir zeigen in unserem neuen Handlungsleitfaden auf, wo und wie die Weichen für eine klimafreundliche Mobilität neu gestellt werden müssen“, erklärt Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg, anlässlich der Veröffentlichung des Leitfadens „Mobiles Baden-Württemberg – Wege zu einer nachhaltigen Mobilität“.

Die vom BUND initiierte Studie „Mobiles Baden-Württemberg“ hat seit ihrer Veröffentlichung landauf, landab die verkehrspolitische Diskussion bewegt. Nun liegt ein neuer BUND-Handlungsleifaden zum Thema vor. „Unsere Publikation fasst die zentralen Ergebnisse der Wissenschaftler in allgemeinverständlicher Form zusammen: Nur eine neue Mobilitätskultur mit deutlich weniger Autoverkehr kann die Mobilität künftig klimaschonend, gesundheitsverträglich, flächensparend gestalten und soziale Teilhabe für alle ermöglichen. Darauf aufbauend liefert der Leitfaden konkrete Handlungsempfehlungen, wie diese neue Mobilitätskultur vor Ort in den Kommunen aber auch in der Landespolitik mit ,Leben gefüllt‘ und praktisch umgesetzt werden kann“, so Brigitte Dahlbender. In sieben Handlungsfeldern zeigt der BUND konkrete Lösungen auf und gibt Hinweise, wo Gemeinderäte und Landtagsabgeordnete, aber auch Aktive in Initiativen weiterführende Materialien finden können. Eine Fundgrube für verkehrspolitische Initiativen und angewandten Klimaschutz vor Ort.

Der 36-seitige BUND-Handlungsleitfaden „Mobiles Baden-Württemberg – Wege zu einer nachhaltigen Mobilität“ kann herunterladen oder kostenfrei (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.

Publikation Mobiles Baden-Württemberg

BUND Baden-Württemberg

Publikation Mobiles Baden-Württemberg