Merken

Neue Ausstellung „Verschwundene Dinge“ startet am 29. Mai

In der Ausstellung „Verschwundene Dinge“ begeben sich die Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise zu den Anfängen der modernen Technologie vor über hundert Jahren. Schreib- und Rechenmaschinen erleichterten die Büroarbeit und in der Freizeit sorgten Grammophon, Radio und Kino für Unterhaltung. Inzwischen wurden diese analogen Geräte vollständig durch digitale Technik ersetzt. Sie funktionieren aber nach wie vor, wenn man weiß, wie man sie bedienen muss. Deshalb sind die Technikexperten von RepairCafé zum Ausstellungsstart am Sonntag, den 29. Mai und danach an jedem ersten Sonntag im Monat ab 14 Uhr vor Ort im Museum und führen einige der historischen Apparate vor. Einfach vorbeikommen und mitmachen!