Merken

Inklusive Theatergruppe "Includo"

Nominierung für den deutschen Amateurtheaterpreis

Manche mögen's heiß

Ulrike Freiseis

Die Theatergruppe Includo spielt die Kriminalkomödie "Manche mögen's heiß".

Unter 167 Bewerbern aus ganz Deutschland wurden 15 Theatergruppen in fünf verschiedenen Sparten vom BDAT (Bund Deutscher Amateurtheater e.V.) als Preisträger nominiert. Für den deutschen Amateurtheaterpreis „Amarena 2020“ in der Sparte „Theater ist Leben“ schaffte "Includo", eine inklusive Theatergruppe au St. Leon-Rot, mit ihrem neuesten Stück „Manche mögen´s heiß“ die Nominierung unter die ersten drei Preisträger.

Mit und ohne Handicap

"Includo" ist eine inklusive Theatergruppe, in der junge Menschen mit und ohne Handicap Theater spielen. „Includo“ besteht seit 2015 und beeindruckte das Publikum schon 2016 mit dem ersten Stück „Amor und Psyche“ (Bewegungs- und Tanztheater) und 2018 mit dem zweiten Stück „Unser Sommernachtstraum“.  Im Oktober 2019 war die Premiere der Kriminalkomödie „Manche mögen’s heiß“, nach Billy Wilder, in Kooperation mit und unter Begleitung von einer inklusiven Musikgruppe der Musikschule Dielheim-Horrenberg.

Aufführung

Im November 2019 wurde das Stück in Verbindung mit dem „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“ vor einem begeisterten Publikum im Kulturzentrum Franz-Danzi-Saal in Schwetzingen aufgeführt. Der kommunale Behindertenbeauftrage des Rhein-Neckar-Kreises, Patrick Alberti hatte sich für dieses Gastspiel eingesetzt, dass ebenfalls von der Volkshochschule Schwetzingen unterstützt wurde.

Dialog

Über das gemeinsame intensive Erleben und Empfinden führt inklusive Theaterarbeit zu einem Dialog zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Die Möglichkeit, Emotionen, Wünsche und Bedürfnisse zu entfalten, wird bei  „Includo“ gefördert. Das hat die  Leiterin der Gruppe Claudia Gottuk-Brede bei  jeder der drei Inszenierungen beeindruckend zum Ausdruck gebracht. „Theater ist Leben“ war bei jedem einzelnen Gruppenmitglied spürbar.

Publikumsabstimmung

„Die Nominierung erfolgte, da "Includo" inklusiv und mehrgenerational arbeitet, Netzwerkarbeit durch das Zusammenwirken mit anderen inklusiven Vereinen leistet und den Blick der Darstellerinnen und Darsteller öffnet für das Besondere in jedem Menschen. Damit arbeitet Includo dem Weltbild einer „Gleichwertigkeit aller Menschen“ zu. (A. Nadkarni, Amarena Kuratorium). Das „Preisträgerfestival Amarena 2020“ mit Vorträgen, Workshops und der Preisverleihung, findet aufgrund der aktuellen Situation online vom 10.09. bis 12.09.20 statt. Zwischen dem 07.09. und 10.09.20 erfolgt die Publikumsabstimmung.

In einem Trailer „Theater ist Leben“ werden die drei nominierten Theatergruppen auf der Webseite https://bdat.info/amarena-digital zu sehen sein.

Weiter Infos: http://smile-slr.de