Merken

Heimattage-Finale am 10. und 11.09.

Offenburg feiert im Dreierpack

Offenburg: Freiheitsfest

Hubert Braxmaier - BRAXART

Zum Freiheitsfest putzen sich die Offenburger ganz besonders heraus.

Über das Festgelände flanieren und staunen über die Vielfalt der Trachten. Herzhafte Leckerbissen und mitreißende Live-Musik genießen und einfach nur treiben lassen ... die Ortenaumetropole gibt zum Finale der Heimattage nochmal alles. Die Gastgeberstadt 2022 feiert am 10. und 11. September und zwar gleich dreifach: Das traditionelle Freiheitsfest mit einem besonderen Jubiläum, das Museumsfest und zum Finale der Heimattage das große Landesfest mit dem Festumzug.

Landesfestumzug

Im 70. Jahr der Gründung Baden-Württembergs steht auch das Landesfest am 11. September ganz unter diesem Motto. Zum Landesfestumzug – traditionell das große Highlight der Heimattage – werden dieses Jahr mehr als 3000 Mitwirkende erwartet, die auf ihrem Weg durch die Hauptstraße und die Lange Straße mit bis zu 15 Festwagen 100 Schaubilder mit Themen rund ums Ländle in Szene setzen. Die Gastgeberstadt darf da natürlich nicht fehlen und präsentiert sich mit den Themen Regenbogen, Feuerwehr, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung.

Aktuelles Programmheft "Salmen" zum Herunterladen

Hier können Sie das aktuelle Programm der Heimattage downloaden (PDF)

Bunt, vielfältig und laut

Los geht es schon am Tag zuvor: Beim Brauchtumsnachmittag am 10. September laden die Trachtengruppen aus dem ganzen Land ab 16 Uhr dazu ein, die Traditionen des Landes zu erleben. Und Abends wird es laut: Beim Großen Zapfenstreich der Historischen Bürgerwehren aus Baden und Württemberg. Zu Ehren des 70. Landesjubiläums lassen rund 500 Aktive der Wehren aus der Ortenau und dem ganzen Land um 19.30 Uhr auf dem Platz der Verfassungsfreunde den Großen Zapfenstreich erklingen, begleitet von Salutschüssen.

Offenburg: Lageplan der Landesfesttage 2022

Stadt Offenburg

Rockender Rathausplatz

Laut wird‘s auch auf dem Rathausplatz, wenn ab 21 Uhr Mariuzz mit Deutschlands Westernhagen-Show Nr. 1 die Rathausbühne rockt. Die Tribute-Show entführt in die 90er Jahre und bringt mit den legendären Songs des Meisters jede Menge Knaller mit: Mit dabei: Kein Pfefferminz-Prinz aber dafür Westernhagen-Drum-Legende Charly T. Garantiert willenlos!

Programm auf dem Rathausplatz

Samstag, 10. September 2022
13 Uhr – The School - verschiedene Tanzgruppen
16 Uhr – Brauchtumsnachmittag
Die Trachtengruppen laden dazu ein, die Vielfalt der landesweiten Heimat- und Trachtenverbände Baden-Württembergs zu erleben. Moderation: Gunther Udri
18 Uhr – Ehrung der Ortsteile
21 Uhr - Mariuzz (Westernhagen-Show)

Sonntag, 11. September 2022
11 Uhr – Stadtkapelle
12 Uhr – Mainstreet
13 Uhr – Freiheitschor
14 Uhr – Landesfestumzug
13.30 Uhr – Mainstreet
16 Uhr Fahnenübergabe an Biberach an der Riss
16.30 Uhr – Mainstreet

Für die Bewirtung sind die Offenburger Stadtteile zuständig: Zell-Weierbach, Fessenbach, Rammersweier am Fischmarkt, Waltersweier am Neptunbrunnen

175 Jahre badische Freiheit

Westernhagen sang von ihr, in Offenburg wird sie seit 175 Jahren gefeiert: die Freiheit. Mit dem Freiheitsfest erinnert die Stadt einmal im Jahr an die Errungenschaften der „Entschiedenen Freunde der Verfassung“ vom 12. September 1847. Diese verkündeten an diesem Tag 13 Forderungen des badischen Volkes, forderten unter anderem das Recht auf Pressefreiheit, Gewissens- und Lehrfreiheit, persönliche Freiheit sowie eine gerechte Besteuerung. Diese Forderungen bildeten einen der ersten deutschen Verfassungsentwürfe und bildeten auch die Grundlage des Grundgesetzes.

Dieses wichtige Ereignis jährt sich im Heimattage-Jahr 2022 zum 175. Mal. Klar, dass das Freiheitsfest an beiden Tagen mit zahlreichen Aktionen und Mitwirkenden rund um das damalige Offenburger Gasthaus "Salmen", wo die Proklamation stattfand, bis zum Lindenplatz gefeiert wird. Mit dabei: Das Hecker-Lager mitsamt Barrikade, das den badischen Revolutionär und seine Mitstreitenden in Szene setzt.

Info: Salmen geöffnet am Samstag 13 - 19 Uhr, Sonntag 14 - 19 Uhr

Offenburg: Salmen

Nico Wiedemann, wikimedia commons - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16737856

Wiege der Demokratie und der Freiheit, Zeugnis für die Nazi-Barbarei, Informations- und Begegnungsort: Der Offenburger Salmen steht für Geschichte.

Museumsfest mit Taufschein

Mit einem bunten mundartlastigen Programm präsentiert sich auch das Museum im Ritterhaus zum Museumsfest an beiden Tagen.  Ein absolutes Highlight: Die weltberühmte Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller. Sie hat Geschichte geschrieben - und zwar als „Taufschein“ Amerikas: Der berühmte Freiburger Kartograph war nämlich derjenige, der dem neu entdeckten Kontinent 1507 seinen Namen gab. Auf der Karte war erstmals von "America" die Rede. Von den ursprünglich 1000 Exemplaren sind heute weltweit nur noch vier ähnliche bekannt. Und auch den Heimataspekt stellt das Museum in den Fokus: In der brandneuen Sonderausstellung „Heimgekehrt?! Deutsche aus Russland“ wird ein junges Kapitel deutscher und baden-württembergischer Geschichte behandelt.

Martin Waldseemüller: Globussegmentkarte

wikimedia Commons - blb

Der "Taufschein" Amerikas - Martin Waldseemüllers (um 1470 - 1522) Segmentsatz für einen Erdglobus. Frühester gedruckter Erdglobus, der die Neue Welt kartographisch wiedergibt und den Namen „America“ verwendet.

Programm Museumsfest

Samstag, 10. September 2022
13 Uhr – Im Hubbes sine Kumbel
15 Uhr – „Heimgekehrt? Deutsche aus Russland“ Eröffnung und Rahmenprogramm
18 Uhr – Owemärk „Mundart“
20.30 Uhr – Babbel Band

Sonntag, 11. September 2022
11 Uhr – Im Hubbes sine Kumbel
15.30 Uhr – Babbel Band
18 Uhr - Rahmenprogramm zur Ausstellung „Heimgekehrt? Deutsche aus Russland“

Bewirtung: Ortsteil Elgersweier & Althistorischen Narrenzunft

Stabübergabe

Und um 16 Uhr am Sonntag wird dann feierlich die Fahne abgegeben: Traditionell enden die Landesfesttage nämlich mit der Übergabe dieser an die Heimattage-Gastgeber des kommenden Jahrs: In diesem Fall Biberach an der Riss. Aber zuerst wird gefeiert hoch drei.