Merken

Salieri verbindet

Präsident der spanischen Salieri-Gesellschaft in Walldorf

Ernesto Monsalve, Eva Helena García Hidalgo und Timo Jouko Herrmann

Pfeifer

Timo Jouko Herrmann (Mitte) mit Ernesto Monsalve und dessen Frau Eva Helena García Hidalgo vor der Aufführung der Salieri-Oper in der Astoria-Halle

Ernesto Monsalve, Präsident der spanischen Salieri-Gesellschaft, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seiner Frau Eva Helena García Hidalgo eigens Ernesto Monsalve, Präsident der spanischen Salieri-Gesellschaft, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seiner Frau Eva Helena García Hidalgo eigens zur Aufführung von Antonio Salieris Oper „Eraclito e Democrito“ nach Walldorf zu kommen.

Die konzertante Aufführung der Oper war Abschluss und Höhepunkt der „Walldorfer Musiktage“. Monsalve war begeistert von der ersten Wiederaufführung der Oper nach 215 Jahren. Timo Jouko Herrmann, der dirigierte, ist seit September 2016 Ehrenmitglied der spanischen „Ascociación Cultural Antonio Salieri“ in Valladolid, wo die spanische Erstaufführung des von Herrmann ebenfalls wiederentdeckten Freudenlieds "Per la ricuperata salute di Ofelia" stattfand. Der Fund sorgte weltweit für große Aufmerksamkeit, da das Lied von Salieri, Mozart und Cornetti gemeinsam vertont wurde.