Merken

Schachvereinigung 1930 Hockenheim

Rennstadtteam verteidigt in der Bundesliga den Spitzenplatz

Bundesligateam der Schachvereinigung 1930 Hockenheim

Schachvereinigung 1930 Hockenheim

Bundesligateam der Schachvereinigung 1930 Hockenheim

Vor Beginn der Runden 7 und 8 in der Schachbundesliga stand die Schachvereinigung 1930 Hockenheim ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze gemeinsam mit Seriensieger OSG Baden-Baden, die mit einer Runde und einem Spiel mehr den ersten Platz belegten. Hoch motiviert traten die Rennstädter am Faschingssamstag, 22.Februar n Runde 7 in der Aula der Theodor-Heuss-Realschule an die Bretter, da am Faschingswochenende keine andere Spielstätte zur Verfügung stand. Mit 6:2 Punkten stand am Ende ein deutlicher Sieg für das Rennstadtteam.

SV 1930 Hockenheim : BCA Augsburg (6:2)

  1.  GM Fedoseev, Vladimir : GM Nestorovic, Nikola (0,5:0,5)
  2. GM Howell, David WL: GM Prusikin, Michael (0:1)
  3.  GM Inarkiev, Ernesto : IM Stankovic, Milos (1:0)
  4. GM Saric, Ivan : GM Arnaudov,G.Petar (1:0)
  5. GM Braun, Arik :IM Pitl, Gregory (1:0)
  6. GM Buhmann, Rainer : IM Zeller, Frank (0,5:0,5)
  7. GM Baramidze, David : IM Rupprecht, Andreas (1:0)
  8. GM Banusz, Tamas : Pitl, Jarno (1:0)

Der Parallelkampf zwischen Reisepartner SG Speyer-Schwegenheim und FC Bayern München endete 4:4 mit einem Unentschieden.

Am Sonntag 23. Februar spielte das Rennstadtteam in Runde 8 noch immer verlustpunktfrei gegen FC Bayern München Der Kampf blieb lange Zeit offen, bis die Hockenheimer am Ende klar die Oberhand behielten und mit 6,5:1,5 einen klaren Sieg landeten.

FC Bayern München :  SV 1930 Hockenheim (1,5:6,5)

  1. GM Dragnev, Valentin : GM Fedoseev, Vladimir (0:1)
  2. GM Georgiadis, Nicolas : GM Howell, David WL(0,5:0,5)
  3. GM Studer, Noel :  GM Inarkiev, Ernesto (0,5:0,5)
  4.  GM Bischoff, Klaus : GM Saric, Ivan (0:1)
  5. IM Johansson, Linus : GM Braun, Arik (0,5:0,5)
  6. IM Fedorovsky, Michael :GM Buhmann, Rainer (0:1)
  7. IM Lindgren, Philip : GM Baramidze, David (0:1)
  8. FM Rafiee, Makan : GM Banusz, Tamas (0:1)

Im Parallelkampf zwischen BCA Augsburg und Reisepartner SG Speyer-Schwegenheim gewannen die Domstädter mit 4,5:3,5 und entfernten sich von den Abstiegsplätzen.

Fazit

  1. Nach diesem Wochenende steht das Rennstadtteam noch ungeschlagen und punktgleich mit OSG Baden-Baden Mit 14 Mannschaftspunkten an der Spitze der Tabelle. Nur noch diese beiden Teams können in den nächsten Runden den Kampf um den Titel Deutscher Meister 2020 mit guten Aussichten fortsetzen, da die nachfolgenden Mannschaften Deizisau und Viernheim bereits mit drei Mannschaftspunkten weniger den Anschluss an die Spitze verloren haben. Die endgültige Entscheidung um den Titel fällt daher voraussichtlich erst beim Finale in Berlin Ende April. Man kann mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass die genannten Teams in Berlin in Bestbesetzung an die Bretter treten werden. Einige – vor allem die Hockenheimer und Schachspieler aus der Metropolregion Rhein-Neckar – würden es begrüßen, wenn das Rennen bis zum Schluss offen bliebe. Entschieden ist nach der Hälfte der Runden und zuletzt zwei Kantersiegen der Hockenheimer jedenfalls noch nichts.